Landsberg: Nach Streit folgt Schlag auf den Kopf

HUnd läuft ohne Leine
+
Eine Frau hat ihren Hund ohne Leine laufen lassen - zum Missfallen eines Passanten. Es kam zum Streit.

Landsberg - Obwohl der Hund einer Spaziergängerin nichts getan hat, hielt ein Mann die Frau dazu an, den Hund anzuleinen. Es kam zu einem Streit - und letztendlich zur Körperverletzung.

Am Samstagnachmittag spazierte eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis mit ihrem Hund durch das Landsberger Industriegebiet. Zwei Passanten mit Schlitten lenkten laut Polizei Landsberg die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich. Der Hund der 57-jährigen sei daraufhin in die Richtung dieser zwei Passanten gelaufen, mehr habe der Hund nicht getan.

Ein bislang unbeteiligter Passant habe die Frau daraufhin angehalten, ihren Hund endlich anzuleinen. Zwischen der Frau und dem laut Beschreibung ca. 70 Jahre alten Mann sei es zu einer Diskussion gekommen, die sich aufschaukelte. Letztendlich habe der bisher noch Unbekannte der Frau auf den Kopf geschlagen. Dabei erlitt die 57-jährige eine Prellung am Hinterkopf.

Außer das geschätzte Alter von ca. 70 Jahren und der Information, dass er mit einer Frau unterwegs gewesen sei, gebe es keine weiteren Details zu dem Mann, so die Polizei. Mögliche Zeugen sollen sich bitte unter Telefon 08191/932-0 bei der Polizei melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Landsberg: Inzidenz bleibt zwischen 50 und 80
Landkreis Landsberg: Inzidenz bleibt zwischen 50 und 80
Hans Pfister aus Egling: Ein Faible für die Zeit
Hans Pfister aus Egling: Ein Faible für die Zeit

Kommentare