Behördensatellit Landsberg

Lechstadt ist beim Pilotprojekt für ausgelagerte Arbeitsplätze dabei

+
Das ewige Pendeln nach München nervt und schadet der Gesundheit. Der Freistaat will dem mit 'Behördensatelliten' beikommen - ausgelagerten Arbeitsplätzen für Mitarbeiter des Staates. Einer dieser Satelliten soll in Landsberg entstehen.

Landsberg – Nein, es geht nicht um Raumfahrt. Das Problem ist irdisch: die langen Arbeitswege für Pendler zu Lasten von Umwelt und Mensch. Wege verkürzen, heißt die Devise. Der Arbeitgeber Freistaat will deshalb ‚Behördensatelliten‘ errichten: Gemeinschaftsbüros für Staatsangestellte außerhalb der Ballungszentren. Auch Landsberg soll Satellit werden.

Unterbringen will der Freistaat die Arbeitsplätze im Landsberger Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. 16 Plätze sollen es werden. „Die notwendigen Zimmer stehen zur Verfügung, es sind allerdings Umbaumaßnahmen erforderlich“, sagt Vernessungsdirektor Steffen Kirchner.

„Wir wollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern und gleichzeitig Pendlerströme reduzieren“, äußerte Ministerpräsident Markus Söder. Knapp die Hälfte aller Verwaltungsmitarbeiter in München habe ihren Wohnsitz außerhalb. Das Satelliten-Konzept stammt indessen von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. Die in einem Pilotprojekt zu startenden Satelliten müssen außerhalb des Verdichtungsraumes und vor Staupunkten liegen sowie hohes Pendleraufkommen haben. Passt auf Landsberg.

Geplant ist, Pendlern mit einem einfachen Arbeitsweg von mehr als 50 Kilometern ressortübergreifend Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen. Dabei sollen in Landsberg nicht nur Pendler aus dem Landkreis unterkommen: Auch Mindelheimer könnten ‚Satellit Landsberg‘ nutzen. Was passiert, wenn ein Landsberger in Pasing arbeitet und damit ‚nur‘ 49 Kilometer fahren muss, werde noch geklärt, lässt MdL Alex Dorow wissen.

Ob 16 Plätze allerdings ausreichen, wie im Projekt beabsichtigt das Verkehrsaufkommen und die Emissionen in München und Umland zu verringern, ist eher fraglich.

Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Heldin Theresa schwingt den Hammer im April
Heldin Theresa schwingt den Hammer im April
Handball-Herren vom TSV Landsberg verlieren mit 27:36
Handball-Herren vom TSV Landsberg verlieren mit 27:36
Tunnel auf der A96 werden gesperrt
Tunnel auf der A96 werden gesperrt
Die sechste Ausgabe des Ausbildungsmagazins AZUBI+ ist da
Die sechste Ausgabe des Ausbildungsmagazins AZUBI+ ist da

Kommentare