Kugeln für das Bayertor

+
Gemeinsam für das Bayertor: Aus den Händen von Bürgermeisterin Doris Baumgartl und Fraktionssprecher Christoph Jell (rechts) nahm OB Mathias Neuner den Scheck der UBV über 2009,39 Euro für die Sanierung des Landsberger Wahrzeichens entgegen.

Landsberg – Wenn es um den Erhalt der historischen Bauten in ihrer Stadt geht, zeigen sich die Landsberger Bürger spendabel. Das haben sie nicht nur bei der geplanten Sanierung des Herkomer-Anwesens mit Mutterturm, sondern jetzt auch beim Bayertor unter Beweis gestellt.

Wie schon 2013 erwies sich auch in der jüngsten Vorweihnachtszeit der Christbaumkugelverkauf der UBV zugunsten der Bayertor-Sanierung als voller Erfolg. „Der Baumschmuck mit dem Bayertormotiv ist wieder sehr gut angekommen“, freut sich Christoph Jell für die Unabhängigen. Nach gut 3000 Euro im Vorjahr habe man nun erneut über 2000 Euro eingenommen. Darin enthalten seien auch 200 Euro, die die Lechapotheke in der Hubert-von-Herkomer-Straße durch einen Crepes-Verkauf anlässlich ihrer Einweihungsfeier eingenommen habe.

„Wir freuen uns, die Stadt bei der Renovierung des Bayertors erneut mit einer Spende unterstützen zu können“, sagt Bürgermeisterin Doris Baumgartl und hebt das „große Engagement“ der UBV-Damen beim Verkauf hervor.

Die Scheckübergabe an OB Neuner hat bereits stattgefunden. Die UBV, die die Bayertorsanierung stets forderte, sehe dem Beginn der Maßnahme nach dem Ruethenfest nun mit Spannung entgegen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Himmel oder Hummel
Himmel oder Hummel
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand

Kommentare