Nur vorrübergehend:

Zwei Kitas in der Schlossbergschule

+
Zufrieden mit der Übergangslösung auf dem Schlossberg (von links): Schulreferent Gerhard Müller, Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl, Kita-Leiter Andreas Bayer, Stephan Schönmetzler (Hochbauamt), Stadtpfarrer Michael Zeitler, Kindergartenleiterin Sylvia Zahn genannt Schuhmann und Stadträtin Daniela Groß (Referentin für Kinderbetreuungseinrichtungen). Foto: Stadt LL

Landsberg – Und plötzlich erfüllt die Räume der ehemaligen Schlossbergschule wieder Kinderlachen. Der Grund: In den leerstehenden Räumen hat die Stadt Landsberg kurzfristig einen Übergangsstandort für zwei Kindertageseinrichtungen geschaffen.

Zum einen hatte der Kindergarten Heilig Kreuz nach einem Ausweichort für die Zeit der Bauarbeiten im eigenen Haus gesucht, zum anderen benötigte die Stadt Kindergarten- und Krippenplätze bis zur Fertigstellung der städtischen Kita am Reischer Talweg (der KREISBOTE berichtete). Der Landsberger Stadtrat entschied daher, die leerstehende Schlossbergschule zu nutzen. Beide Einrichtungen bleiben dort, bis die geplanten Gebäudestandorte fertiggestellt sind. Danach wird der markante Bau als Grundschule umgebaut und erweitert.

Die Herausforderung war, das Schulgebäude in kürzester Zeit so herzurichten, dass Kindergarten und Krippengruppen darin untergebracht werden können. Da Schulen und Kindergärten unterschiedliche Anforderungen an Genehmigung und Brandschutz haben, war neben den baulichen Anpassungen, auch noch eine Nutzungsänderung notwendig, informiert die Stadt in einer Pressemitteilung. Die Änderung habe man in enger Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden und den Fachstellen für Brandschutz erreichen können.

Die Kinder der städtischen Kita bezogen ihre Räume im Anbau Ende der Woche. Dabei handelt es sich um eine Krippen- und eine Kindergartengruppe. Diese Einrichtung wurde komplett neu ausgestattet. Dazu gehört auch ein ganzer Fuhrpark an Laufrädern und Traktoren, der auf die Kleinen wartet. Als Spielbereich an der frischen Luft wird das Atrium genutzt. Der ehemalige Gartenteich ist nun ein großer Sandkasten. Übrigens: Aktuell sind in der Kita noch Plätze frei. Bei Interesse können sich die Eltern an Kita-Leiter Andreas Bayer wenden; seine Telefonnummer lautet 08191/128 105.

Anders ist die Lage im Heilig-­Kreuz-Kindergarten. Die bisherige Krippengruppe und die vier Kindergartengruppen des sind schon vor geraumer Zeit in das Hauptgebäude der Schule umgezogen. Einen ganzen Kindergartens in kurzer Zeit von A nach B umzusiedeln war eine Herausforderung und habedank des großen Einsatzes des Teams und mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern pünktlich realisiert werden können. Neu hinzugekommen ist eine weitere Krippengruppe. Der Pausenhof ist nun die neue Spielfläche. Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten, musste die bisher öffentliche Freifläche eingezäunt und abgesichert werden.

Die Stadt bittet um Verständnis, dass dieser Bereich und damit auch der Aussichtspunkt für die Dauer der Nutzung durch den Kindergarten nicht mehr zugänglich sind. Wenn der Kindergarten Heilig Kreuz wieder zurück ist, werde der beliebten Aussichtspunktes wieder zugänglich sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landsberger Malik Harris im Auge des Erfolgs
Landsberger Malik Harris im Auge des Erfolgs
Mit „Grünen Netzen“ in der Stadt zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Mit „Grünen Netzen“ in der Stadt zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Demo in Landsberg für die „Freiheit ohne Maske“
Demo in Landsberg für die „Freiheit ohne Maske“

Kommentare