Is noch Platz

+
Motorräder und Roller auf dem Hauptplatz? Das ist hier die Frage.

Die CSU und die Landsberger Mitte fordern Abstellplätze für Motorräder auf dem Hauptplatz. Stadtrat Hans-Jürgen Schulmeister (Landsberger Mitte) untermauert die Forderung am heutigen Sonntag mit der unkommentierten Weiterleitung eines Artikels des Münchner Merkurs über eine angebliche Landsberger "Posse".

"Der Eichenauer Josef Hoffmann ist leidenschaftlicher Motorradfahrer. Vor Kurzem hat er in Landsberg einen Strafzettel bekommen, hinter dem sich eine wahre Park-Regelungs-Posse verbirgt", schreibt Journalist Andreas Daschner am 24. Mai 2018 im Münchner Merkur. Stadtrat Hans-Jürgen Schulmeister (Landsberger Mitte) leitete den Beitrag heute an die Landsberger Presse weiter. "Zur Unterstützung unseres gemeinsamen Antrags 'Stellplätze für Motorräder und Roller auf dem Hauptplatz'", schrieb er.

Wer genau hinschaut, erkennt: Hoffmanns schweres Motorrad parkt (anders als die Bikes auf unserem Symbolbild) senkrecht vor dem Tom Tailor-Store in der Hubert-von-Herkomer-Straße 113, zwischen der Drogerie Müller und der Filiale der Deutschen Bank. Erstens ist das nicht der Hauptplatz. Zweitens ist der Gehweg dort bereits relativ eng; Auto parken daneben nur noch parallel zur Fahrbahn. Drittens besteht an dieser Stelle - unstreitig - ein absolutes Halteverbot. Dass die Verkehrsüberwachung ein Strafmandat ausgestellt hat, ist keine Posse, sondern geltendes Recht.

Besonders amüsant ist die vom Münchner Merkur übernommene Argumentation, zwischen zwei Pflanzkübeln, die dort auf dem Gehweg stehen, sei ja noch Platz für ein Motorrad gewesen. Darüber nachzudenken, wozu die Pflanzkübel da wohl aufgestellt wurden, hätte in der Frühlingshitze wohl zuviel redaktionelle Anstrengung verursacht. 

Auch Hoffmanns vom Münchner Merkur reportierte Argumentation, das Halteverbot gelte nur für die Fahrbahn. ist grotesk. Mit dieser Begründung parkt man künftig auf jedem Gehweg, auf jedem Platz und in jeder Fußgängerzone.

Unkommentierte Weiterleitungen unqualifizierter Beschwerden am Sonntag Nachmittag? Grenzwertig.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Ministerin Ilse Aigner lobt Landsberger "Familienlöwen"
Ministerin Ilse Aigner lobt Landsberger "Familienlöwen"
Das erste in Deutschland: SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech feiert 60-Jähriges 
Das erste in Deutschland: SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech feiert 60-Jähriges 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion