Landsberger Michael Ehrenwirth bester deutscher Barkeeper in Oslo:

Mit "Purity" zu Bronze gemixt

1 von 3
Mit seinem Drink „Purity“ traf Michael Ehrenwirth in Oslo offenbar genau den Geschmack der Jury.
2 von 3
Mit seinem Drink „Purity“ traf Michael Ehrenwirth in Oslo offenbar genau den Geschmack der Jury.
3 von 3
Mit seinem Drink „Purity“ traf Michael Ehrenwirth in Oslo offenbar genau den Geschmack der Jury.

Landsberg – Das „Enfant ­Terrible“ hat wieder zugeschlagen: Beim internationalen Barkeeper-Wettbewerb „Linie The Journey“ überzeugte der Landsberger ­Michael Ehrenwirth die Jury in Oslo von seiner Kreation. Unter zehn Teilnehmern landete er als einer von drei Deutschen auf dem Bronzerang.

Sein Drink „Purity“ mit Linie Aquavit Double Cask, Nikka from the Barrel und Yuzu-Sirup schmeckte den Jury-Mitgliedern in der international besetzten Finalrunde. Nur zwei Drinks stuften sie besser ein als den von Ehrenwirth, der in der Landsberger Innenstadt das „Enfant Terrible“ betreibt. „Für mich war es eine unglaublich große Ehre und Erfahrung, bei Linie The Journey dabei zu sein“, sagt ­Ehrenwirth stolz. „Allein der kollegiale Austausch und so viele tolle neue Menschen kennengelernt zu haben, war für mich wirklich schön und die Drinks, die präsentiert wurden, waren alle auf Top-Niveau“, so der Drittplatzierte weiter.

Das Teilnehmerfeld, das aus Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland und Deutschland angereist war, sei insgesamt besser besetzt gewesen als im Vorjahr“, meint Ivan Abrahamsen von Linie Aquavit. Ehrenwirth war übrigens bester Deutscher.

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei-Großeinsatz wegen Softairs
Polizei-Großeinsatz wegen Softairs
"Das ist Schaulaufen!"
"Das ist Schaulaufen!"
Neuer Radweg nach Ummendorf
Neuer Radweg nach Ummendorf
Es war wegen der Bäume
Es war wegen der Bäume

Kommentare