Das könnte Sie auch interessieren

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"
Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt
Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Starker Service von LENA:

Energieberatung zum Nulltarif

+
Die LENA-Experten in Sachen Energiesparen (von links): Robert Wolf, Johannes Wolffhardt, Finn Rye Hansen, Irmengard Stengele, Gudrun Krestel und Fachgruppenleiter Herbert Hofmut. Engergieberater Tobias Schmid fehlte beim Fototermin.

Landkreis – Energie sparen will vermutlich jeder, aber wie? Ab Montag, 3. November, sollen kostenfreie Energieberatungen dabei helfen, praktikable Antworten auf diese Frage zu finden. Das Projekt „Energieberatung für private Haushalte“ wurde von der Landsberger Energieagentur LENA entwickelt. Das Besondere daran: Die Berater sind völlig neutral, sprich, sie haben kein Interesse daran, ihrem Gegenüber im Gespräch ein bestimmtes Produkt oder Verfahren schmackhaft zu machen.

Ein solches kostenloses Erstberatungsgespräch dauert 30 Minuten. Es geht dabei um Themen wie die sparsame Verwendung von Energie, den nachhaltigen Einsatz erneuerbarer Energien bei der Strom- und Wärmeerzeugung, energieeffiziente Haustechnik für Heizung, Warmwasser und Lüftung, Wärmeschutz von Gebäudehüllen und den Neubau energieeffizienter Gebäude. In jedem Einzelfall kommt es natürlich auf die konkreten Fragen an, die gestellt werden.

Die Verantwortlichen von LENA hoffen, dass sich mit Hilfe ihres Projekts mehr Hauseigentümer dazu entschließen, ihre Immobilie energetisch zu sanieren. Das müsse nicht immer die teure Komplettsanierung sein, betont Herbert Hofmuth, Leiter der LENA-Fachgruppe Planen, Bauen und Sanieren. Auch mit wirkungsvollen Einzelmaßnahmen könne man bereits viel erreichen. LENA sei es wichtig, die Sanierungsquote im Landkreis zu erhöhen, so Hofmuth. „Zur Zeit liegt sie bei einem Prozent.“

Die Energieberater, die diese Aufgabe ehrenamtlich übernommen haben, sind geographisch über das gesamte Landkreisgebiet verteilt. Beratungstermine können telefonisch (siehe Infokasten) vereinbart werden. Den größten Nutzen aus dem Gespräch kann man ziehen, wenn man einige relevante Unterlagen mitbringt – zum Beispiel sofern vorhanden, den Energieausweis eines Hau­ses, Kaminkehrer-Protokolle, Strom- und Brennstoffabrechnungen, Grundriss und Lagepläne sowie Fotos.

Ganz wichtig: Planungsleistungen werden im Rahmen des Beratungsgesprächs nicht erbracht.

Ulrike Osman

Die LENA-Energieberater:

• Finn Rye Hansen, Landsberg, Tel. 08191/92570

• Gudrun Krestel, Utting, Tel. 08806/95302

• Tobias Schmid, Prittriching, Tel. 0170/2814421

• Irmengard Stengele, Penzing, Tel. 08191/8597 oder 0176/54520784

• Robert Wolf, Landsberg, Tel. 08191/943110

• Johannes Wolffhardt, Fuchstal, Tel. 08243/9937091

Das könnte Sie auch interessieren

Besser Biergarteln am Lech:

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Aktuell auf Rang 2 im Bayernranking

Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf mit dem Chefsessel:

Gabriele Uitz sagt "Servus, Kaufering!" und  "Grüß Gott, Dießen!" 

Gabriele Uitz sagt "Servus, Kaufering!" und  "Grüß Gott, Dießen!" 

Auch interessant

Meistgelesen

Standing Ovations für die Drum-Stars
Standing Ovations für die Drum-Stars
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"

Kommentare