Einer der Besten

Landsberger Metzger Michael Moser erhält den Staatsehrenpreis

+
Michael Moser ist überglücklich: Nach 2015 erhält er heuer zum zweiten Mal den Staatsehrenpreis für die zehn besten Metzger Bayerns.

Landsberg – Er ist einer der besten zehn Metzger Bayerns: Michael Moser aus Landsberg erhält am Freitag den Staatsehrenpreis 2019. Bereits zum zweiten Mal nach 2015 kann sich der Obermeister der Metzger-Innung Landsberg über die Auszeichnung des Freistaats freuen.

Voraussetzung für diese Auszeichnung ist eine konstant hohe Qualität und jährliche Prüfungen“, betont Michael Moser. Der 42-Jährige ist natürlich überglücklich über die Auszeichnung, zu der er seinen kaufmännischen Leiter mit nach München nimmt. Dort überreicht Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in Vertretung von Landtagspräsidentin Ilse Aigner die Urkunde.

Um überhaupt ausgezeichnet zu werden, müsse man jedes Jahr am sogenannten Metzger Cup teilnehmen, berichtet Moser. Die Teilnahme bei dem vom bayerischen Metzgerhandwerk initiierten Ranking sei freiwillig, dennoch würden pro Jahr rund 200 Betriebe aus ganz Bayern ihre Proben schicken. Die werden nach diversen Kriterien benotet. Die Höchstpunktzahl ist dabei 5. „Und die haben wir 2017 und 2018 bis auf ein Produkt – da war es nur eine 4,9 – immer bekommen“, sagt Moser.

Weshalb es der Landsberger Metzger wieder unter die ersten zehn der Liste geschafft hat. Wobei die Unterschiede da nur noch in mehreren Stellen hinterm Komma liegen würden, so Moser.

Und warum bekam er die Auszeichnung nicht auch in den vorhergehenden Jahren, wenn doch alles so gut bewertet wurde? Moser: „Wenn man den Preis bekommt, ist man für drei Jahre gesperrt. Danach darf man wieder mitmachen.“
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Nach möglichen Selbstmord auf der A96 sucht Polizei nach Zeugen
Nach möglichen Selbstmord auf der A96 sucht Polizei nach Zeugen
Mit dem KREISBOTEN zum PULS Open Air auf Schloss Kaltenberg
Mit dem KREISBOTEN zum PULS Open Air auf Schloss Kaltenberg
In Landsberg und Asch brennen Mülltonnen - Brandstiftung
In Landsberg und Asch brennen Mülltonnen - Brandstiftung

Kommentare