Der Vorhang geht auf!

Landsberger Stadttheater öffnet – im Juni sieben Veranstaltungen plus Filme

Moreth Company Sarajevo
+
Sie sind die ersten, die im Stadttheater Landsberg schauspielerisch wieder auf die Bühne dürfen: die Moreth Company mit dem Stück „Sarajevo“. Mit dabei Regisseur und Autor des Stückes Konstantin Moreth (3.v. links).

Landsberg – Endlich: Das Stadttheater Landsberg öffnet wieder seine Türen – und die Vorstellungen kommen Schlag auf Schlag. „Ab Sonntag, 6. Juni, soll das Programm mit den Vorstellungen des Filmforums „Das Arvo Pärt Gefühl“ um 11 Uhr und „David Copperfield“ um 20 Uhr starten“, meldet Theaterleiter Florian Werner erfreut. Als erste Theatervorstellungen nennt Werner das Datum 9. und 10. Juni: Jeweils um 20 Uhr zeigt die Moreth Company die Uraufführung von Konstantin Moreths „Sarajevo – die Toten tanzen noch“. Und mit TMT startet am 12. Juni das erste Konzert.

Weitere Gäste werden im Sommer das Landestheater Schwaben aus Memmingen mit „Die Füße im Feuer“ (13. Juni) und „In der Dämmerung“ sein. Das Neue Globe Theater aus Potsdam erfreut am 17. Juni mit dem „Leben Eduards des Zweiten von England“. Und musikalisch sind der Saxophonist Johannes Enders ist mit seinem Quintett „Enders Room“ zu hören.

Auch die Veranstaltungen der Kleinkunstbühne s‘Maximilianeum startet wieder: am 16. Juni mit dem Kabarettisten Martin Frank. Und am 19. Juli bietet sie einen besonderen Leckerbissen: Jo Barnikel, Fanny Kammerlander und Norbert Nagel – oft Begleiter von Konstantin Wecker – präsentieren als Trio Sfera ihr Programm „Sense & Sensibility“.

Im Juli (13. und 14. Juli) und voraussichtlich im Theatergarten zeigt die Theaterplattform theaterlust ihr neues Stück „Don Camillo“ und das Musik-Comedy-Duo Stenzel & Kivits präsentiert sein – letztes Jahr ausgefallenes – Programm „The impossible Concert“ (18. Juli).

Ab 1. Juli lädt die landsberger bühne zu ihrem Sommertheater „Im Sommer wohnt er unten“ von Tom Sommerlatte in der Regie von Dietke Moser ein. „Und wenn das Wetter mitmacht, wird es am 24. Juli auch noch einen Poetry Slam geben“, informiert Werner.

Der Vorverkauf beginnt am Montag, 31. Mai, für (fast) alle Veranstaltungen des Sommers im Theaterbüro zu den aktuellen Öffnungszeiten. Durch ein „umsichtiges Hygienekonzept“ könnten sich alle Besucher sicher fühlen, betont der Theaterleiter. Je nach Sieben-Tage-Inzidenz wird der Besuch nur für Getestete, Geimpfte und Genesene mit dem jeweils erforderlichen Nachweis möglich sein. Während des Besuches muss auch weiterhin eine FFP2-Maske getragen werden, auch während der Vorstellung.

Die Gastronomie hat vorläufig noch geschlossen, da bisher ein gastronomisches Angebot nur im Außenbereich möglich ist. Bei den Veranstaltungen im Theatergarten werde es wieder eine Bewirtung geben, so Werner.

Genaue Informationen zu den geltenden Vorschriften und Auflagen sowie zum Kartenkauf gibt es spätestens ab Vorverkaufsbeginn auf der Theaterwebseite www.stadttheater-landsberg.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Inzidenz sinkt weiter, aber noch ein Todesfall
Inzidenz sinkt weiter, aber noch ein Todesfall
Landsbergs Grundschulen kämpfen mit den Corona-Folgen
Landsbergs Grundschulen kämpfen mit den Corona-Folgen
Hoffnung auf Sammersee-Festival im August
Hoffnung auf Sammersee-Festival im August

Kommentare