Grünen-Stadtrat Leo Lischka gibt Mandat ab

Landsbergs jüngster Stadtrat geht

Leo Lischka Grüne Landsberg
+
Leo Lischka (Grüne) verlässt den Stadtrat.

Landsberg – Er sitzt erst seit Mai für die Grünen im Stadtrat. Jetzt aber muss Leo Lischka das Gremium bereits wieder verlassen. Der Grund: Der 20-Jährige Metzger hat sein Abitur in der Tasche – und ist zum Studieren ins ferne Berlin gezogen. 

Seine Entscheidung habe er Anfang Dezember OB Doris Baumgartl mitgeteilt, ist in der Vorlage zur Stadtratssitzung am 16. Dezember zu lesen. Lischka war einer der jüngsten Stadträte in der Geschichte der Lechstadt.

Seine Ausbildung zum Metzger absolvierte Lischka bei einer Metzgerei direkt in der Lechstadt. Seit diesem Jahr hat er nun sein Abitur in der Tasche und studiert Lebensmitteltechnologie in der Hauptstadt. Seinen Wohnsitz hat er dort bereits seit Mitte Oktober.

Dass Berlin der Studienort werde, habe er gemeinsam mit seiner Freundin entschieden, sagt der 20-Jährige. Einen passenden Job hat er auch gleich gefunden: in der Metzgerei des KaDeWes.

Karl Egger nimmt Leo Lischkas Stadtrats-Posten ein.

Direkte Nachfolgerin Lischkas auf der Liste der Grünen wäre Edeltraud Lüßmann gewesen, die die Wahl laut Sitzungsvorlage aber nicht habe annehmen wollen. Der nächste Listen-Nachfolger ist Karl Egger, der am Mittwoch nächster Woche vereidigt werden soll.

Egger ist Schrift­setzermeister und wünscht eine zügige Umsetzung der Mobilitätssatzung. Er werde das Mandat annehmen, teilt die Grünen-Fraktion mit. Auf sein neues Amt als Stadtrat der Grünen freue er sich bereits. Egger erhielt bei den Kommunalwahlen im März 3.139 Stimmen (3,79 Prozent).
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dießens »Anschlag auf den Tourismus« am See
Dießens »Anschlag auf den Tourismus« am See
Dürfte klappen: ein großes Fest zum 900-Jährigen von Utting
Dürfte klappen: ein großes Fest zum 900-Jährigen von Utting
Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Todesfall
Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Todesfall
»Es ist schon sehr pittoresk in Landsberg!«
»Es ist schon sehr pittoresk in Landsberg!«

Kommentare