Eine Starnbergerin in Landsberg

Landsbergs neue Pressesprecherin

Susanne Flügel in Landsberg
+
Ab April ist sie die neue Pressesprecherin der Stadt Landsberg: Susanne Flügel

Landsberg – Momentan arbeitet Susanne Flügel noch als Pressesprecherin der Gemeinde Gröbenzell. Aber nicht mehr lange: Ab April übernimmt die 54-Jährige den momentan vakanten Posten der Pressesprecherin der Stadt Landsberg.

Den Stadtrat habe letztendlich vor allem Flügels bisherige Arbeit als Pressesprecherin, sowohl in der freien Wirtschaft als auch in Gemeinden, überzeugt, erklärte OB Doris Baumgartl.

Flügel studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften an der LMU in München, bevor sie als freie Journalistin für Süddeutsche oder auch Münchner Merkur arbeitete und schließlich als Angestellte in Redaktionen bei diversen Münchener Zeitungsverlagen tätig war. Vom Journalismus wechselte sie auf die ‚Gegenseite‘ und arbeitete in der freien Wirtschaft, aber auch in mehreren Gemeinden als Pressesprecherin.

Die Starnbergerin ist verheiratet und hat zwei Kinder, „meine große Tochter ist bereits ausgezogen, mein Sohn wohnt noch bei uns.“ Auch wenn sie ab April inLandsberg arbeitet, wird sie in Starnberg wohnen bleiben, sagt sie.

Vorerst wolle sie die Lage sondieren, „bevor ich mit neuem Besen durchs Haus fege“, lacht Flügel. Mögliche Verbesserungen sehe sie zum Beispiel beim Thema Transparenz der Behörde. Nach Landsberg wechsle sie, weil ihr die Stadt gefalle, die Historie, die Kultur. Und weil die Aufgabe hier im Vergleich zu Gröbenzell schon allein durch die Größe der Stadt vielseitiger sei. So werde auch die Wirtschaftsförderung ganz anders aufgestellt.

Den Schwerpunkt wolle man auf die Kommunikation mit den Bürgern in Bezug auf sozialen Wohnungsbau sowie Mobilität und Verkehr setzen, so Baumgartl. Und auch auf einen effektiven Wirtschaftsdialog.
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dießens »Anschlag auf den Tourismus« am See
Dießens »Anschlag auf den Tourismus« am See
Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Todesfall
Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Todesfall
»Es ist schon sehr pittoresk in Landsberg!«
»Es ist schon sehr pittoresk in Landsberg!«
Dürfte klappen: ein großes Fest zum 900-Jährigen von Utting
Dürfte klappen: ein großes Fest zum 900-Jährigen von Utting

Kommentare