Ein "Leuchtturm-Projekt"

+
Ethelbert Babl, LEADER-Koordinator, Sonja Keck-Herreiner, Christine Reichert, 1. Vorsitzende Förderkreis Schacky-Park, Herbert Kirsch, Bürgermeister Marktgemeinde Dießen sowie Detlef Däke, Manager LAG-Ammersee (v. links) bei der Übergabe des Förderbescheids vor dem LEADER-unterstützt restaurierten Teehaus im Schacky-Park Dießen.

Dießen – Geld für den Schacky-Park: Die Vorsitzende des Förderkreises Schacky-Park Dießen am Ammersee e.V., Christine Reichert, hat in der vergangenen Woche den LEADER-Förderbescheid 2017/2018 mit einem Gesamtvolumen von 86.327 Euro empfangen. Im Beisein von Dießens Bürgermeister Herbert Kirsch nahm sie den Bescheid von Ethelbert Babl, LEADER-Koordinator vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten, entgegen.

Mit den Fördermitteln können in den nächsten zwei Jahren wichtige Vorhaben im Landschaftspark verwirklicht werden: Historische Lampen sollen wiederhergestellt, der schmiedeeiserne Zaun restauriert, im Süden des Parks neue Spazierwege angelegt sowie im parkprägenden Teich eine Wasserfontäne nach altem Vorbild wieder erschaffen werden. Hinzu kommen soll eine informative Beschilderung markanter 100-jähriger Parkbäume sowie der Skulpturen und Brunnen.

Christine Reichert zeigte sich „hocherfreut“ angesichts der erneuten Unterstützung durch das von EU und Freistaat Bayern getragene Förderprogramm. Mit den über 500 Mitgliedern des Schacky-Park-Vereins werde sie nun alles daransetzen, den mit der Förderung verbundenen Vorgaben gerecht zu werden. Der Förderkreis hat zu 50 Prozent die Projekte zu cofinanzieren und binnen zwei Jahren fertigzustellen. „Das sind ambitionierte Ziele“, so Reichert. „Deshalb wird der Förderkreis für jegliche Unterstützung dankbar sein, sei es mit Hacke und Schaufel oder mit kleineren oder größeren Spenden.“

Koordinator Ethelbert Babl würdigte das enorme Bürger-Engagement, das Beeindruckendes geschaffen habe. Der Schacky-Park zeige als ein Leuchtturm-Projekt der Ammersee-Region eindrucksvoll, wie Bürger ihre Heimat gestalten.

In der vorangegangenen Förderperiode 2007-2014 waren mit 72.590 EUR Fördermitteln im Schacky-Park die Wiederherstellung des Teehauses, einschließlich behindertengerechter Weg mit Brückenneubau, und die Ertüchtigung des Brunnens „Neugierde“ unterstützt worden.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Müll-Entsorgung vor der Asylunterkunft
Müll-Entsorgung vor der Asylunterkunft
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Dießen feiert die Himmelskönigin
Dießen feiert die Himmelskönigin

Kommentare