Zwölf rätselhafte Nächte

+
Während der „Lesung für alle Sinne“ in der Kauferinger Bücherei ging es auch ums Räuchern.

Kaufering – Die Bücherei in Kaufering veranstaltete zusammen mit dem Liccaratur-Verlag eine „Lesung für alle Sinne“ – und wie immer reichten die Plätze kaum aus. Passend zu den anstehenden Rauhnächten lasen Uschi und Klaus Pfaffeneder sagenhafte Textstellen aus dem „Baumeister von Landsberg“ und aus den „Sagenhaften Verbrechen aus dem Lechrain“. Der bekannte Kräuterpädagoge Werner Weber sorgte dabei mit seiner olfaktorischen Duftbegleitung für eine aufmerksame Zuhörerschaft.

Als Rauhnächte bezeichneten unsere Vorfahren die Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig. Diese besondere Zeitspanne entsteht durch die Differenz der 254 Tage des Mondjahres zu den 365 Tagen des Sonnenjahres – es fehlen elf Tage und somit zwölf Nächte. Zum Namen gibt es verschiedene Deutungen. Die geläufigsten sind wohl die „rauhen Nächte“ im Sinn von harten, kalten Nächten, aber auch die Rauch-Nacht, die vom Brauch des Ausräucherns herrührt.

Gerade auf den Brauch des Räucherns waren die zahlreich erschienenen Besucher besonders gespannt. Mit einer eindrucksvollen Präsentation ging der Pflanzenexperte zunächst auf die alltägliche Selbstverständlichkeit des Räucherns bei unseren Ahnen ein. Es wurden Haus und Stallungen geräuchert, um die bösen Geister von Krankheit und schlechter Stimmung zu vertreiben und somit den Boden für ein fruchtbares neues Jahr zu bereiten. Praktische und spirituelle Motive gingen hierbei ineinander über. In den Zeiten der Christianisierung durften die Stallungen zwar noch aus hygienischen Gründen geräuchert werden. Die Erfüllung der spirituellen Bedürfnisse jedoch, lag allein in der Hand der Kirche.

Mit seinen Ausführungen machte der Räucherexperte neugierig auf die praktische Umsetzung im Rahmen der Lesung. Um einen ungewollten Feuerwehreinsatz zu vermeiden, demonstrierte er die Schritte einer Hausräucherung auf dem Vorplatz der Bücherei. Mit sagenhaften Texten und Kräutern ausgestattet, machten sich die Zuhörer auf den Heimweg. Der eigenen Hausräucherung steht somit nichts mehr im Wege.

Auch interessant

Meistgelesen

Golf brettert Mercedesfahrer ins Bein
Golf brettert Mercedesfahrer ins Bein
Landsbergs Finanzen sind bald wieder "live"
Landsbergs Finanzen sind bald wieder "live"
Gabriele Uitz kandidiert als Bürgermeisterin
Gabriele Uitz kandidiert als Bürgermeisterin
Landsbergs Glanzstücke
Landsbergs Glanzstücke

Kommentare