Bahn steht eine Woche lang still!

Drei Brücken auf einen Streich

+
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Dieses Brückenbauwerk westlich des Geltendorfer Bahnhofes und zwei weitere lässt die Deutsche Bahn Ende Oktober „einschieben“.

Landkreis – Gleich drei neue Eisenbahnbrücken auf einen Streich: Wegen des umfangreichen Bauprogramms in Geltendorf und Landsberg wird die Deutsche Bahn die Strecke München-Buchloe zwischen Geltendorf und Buchloe in der letzten Oktoberwoche komplett sperren müssen. Das teile Bahn-Sprecher Michael-Ernst Schmidt dem KREISBOTEN jetzt mit.

Während die EC-Linie über Augsburg umgeleitet werde, die Regionalzüge wird es einen Schienenersatzverkehr per Bus geben: Von 25. Oktober, 10.30 Uhr, bis 30. Oktober zwischen Geltendorf und Kaufering und von 31. Oktober bis 2. November zwischen Geltendorf und Buchloe.

Im Vorgriff zur bevorstehenden Elektrifizierung der Strecke zwischen München und Lindau ersetzt die Bahn in Geltendorf zwei mehr als 100 Jahre alte Stahlbetonbrücken. Im Landsberger Nordwesten plant die Stadt Landsberg zusätzlich eine Eisenbahn-Überführung, um den Gewerbepark Frauenwald von der B17-Abfahrt bei Igling zu erschließen.

„Die Bauverfahren setzen einen dicht getakteten Arbeitsablauf in der letzten Oktober- woche voraus, so Schmidt. An den drei Baustellen müssen zeitgleich Betonkörper mit jeweils mehreren tausend Tonnen Gewicht unter die bestehende Bahnstrecke eingeschoben werden. „Darum ist eine Vollsperrung der Strecke unvermeidbar.“ Andere Bauabläufe seien geprüft worden, hätten aber „deutlich längere Behinderungen für Bahnreisende und Nutzer des angrenzenden Straßennetzes“ bedeutet.

Hinweise mit Baustelleninformationen sind im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten eingestellt.

Toni Schwaiger

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"

Kommentare