Lola siegt knapp – 1500 Besucher wählen die Miss Dießen

Lola Burkhardt (28), eine feurige dunkelhaarige Samba-Tänzerin aus Rio, ist die neue Miss Dießen. Rund 1500 Festzeltbesucher votierten am Donnerstagabend für die Wahlmünchnerin. Vize-Miss Dießen ist die 19-jährige Jennifer Jäger aus der Marktgemeinde, und über Platz drei freut sich die gleichaltrige Stefanie Zehentner aus Dettenschwang.

Elf junge Frauen, 16 bis 28 Jahren alt und vornehmlich aus der Marktgemeinde, bewarben sich um den Titel Miss Dießen. Die einen im tiefgründigen kurzen Schwarzen, die anderen im ebenso offenherzigen Dirndl. So boten sie ein herzerfrischendes Bild auf der Bühne. Kess und charmant plauderten sie mit dem Moderator, verrieten ihre Leidenschaften und machten den Festzeltbesuchern die Entscheidung schwer. Entsprechend knapp fiel das Ergebnis aus. An die 1500 Stimm­zettel musste das Organisationskomitee – assistiert von Bürger­meister Herbert Kirsch – auszäh­len, bevor gegen 23 Uhr die Spannung stieg und das Publikum endlich ein Ergebnis forderte. Mit knappem Vorsprung von 35 Stimmen hatte die dunkelhäutige Lola aus Rio die Sympathien auf ihrer Seite. Seit vier Jahren lebt und arbeitet sie in München. Den Ammersee hat sie entdeckt, weil der Freund dort ein Schiff liegen hat. Sie seien beim Segeln gewesen und wollten am Abend noch ein Bier trinken, da fiel ihnen der Programmzettel vom Dießener Seefest in die Hände. Der Freund sei gleich Feuer und Flamme gewesen: „Heute wirst Du Miss Dießen“, sagte er zu Lola und er sollte Recht behalten. Die drei Erstplatzierten bekamen als Siegerprämie Geldpreise und modische Accessoires. Für Stimmung sorgte natürlich auch „Negus“ alias Gemeinderat Franz Steigenberger, der als „Missen-Macher“ in die Ortsgeschichte einging. Mit dabei weiterhin Alois Schloder, der lang­jäh­-rige Kapitän des Deutschen Eis­- hockey-Nationalteam. Moderator Florian Vief aus Fischen glänzte in seiner Funktion ebenso: „Ich mach’s auch zum ersten Mal“, nahm er den etwas zurückhaltenden Beautys die Scheu und lief Stück für Stück zur Hochform auf: Schräg, schrill, bairisch moderierte Vief einen Abend, bei dem das Festzelt heiß lief, und wer nicht auf den Tischen tanzte, der rockte vor der Bühne. An der Miss Dießen-Wahl beteiligten sich neben den drei Erstplatzierten Sonja Höpfl aus Rieden, Jessica Pekarek aus Dießen, Sarah Leirer aus Obermühlhausen, Miss Dießen 2005 Marina Blinia, Daniela Werkmeister aus Forst, Belinda Zaubitzer aus Utting sowie Angelina Wiehmert und Julia Rautengarten aus der Marktgemeinde.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges

Kommentare