Die Lücke gibt es nicht mehr – IHK-Gremium: Kampf um Auszubildende ist entbrannt! – Neun Jugendliche nicht versorgt

Nach dem Rekord im vergangenen Jahr bleibt die Zahl der neu eingetragenen Ausbildungsplätze in IHK-Berufen auf sehr hohem Niveau: Insgesamt 357 Jugendliche (Vorjahr: 358) begannen jüngst im Landkreis bei Industrie, Handel oder Dienstleistung eine Ausbildung. Dies geht aus der aktuellen Statistik der IHK für München und Oberbayern hervor.

„Die Ausbildungsbereitschaft unserer Betriebe war nie höher“, betont Heidrun Brugger, IHK-Vizepräsidentin und Vorsitzende des IHK-Gremiums Landsberg-Weilheim-Schongau. Von einer Lehrstellenlücke könne nicht die Rede sein. Vielmehr gebe es in vielen Branchen mehr offene Stellen als Bewerber. So wurde die für Oktober geplante gemeinsame Lehrstellen-Nachvermittlungsaktion von IHK, Handwerkskammer und Arbeitsagentur abgesagt. Der Grund: Es gibt derzeit - so die Agentur für Arbeit – im gesamten Agenturbezirk nur noch neun unversorgte Jugendliche.

Auch interessant

Meistgelesen

Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Hoher Schaden, keine Beute
Hoher Schaden, keine Beute
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"

Kommentare