Malaysia und dann Hawaii

Gute Platzierungen hat sich Triathlet Frank Niemerg vom Erdinger Alkoholfrei Team SC Riederau beim Ironman Malaysia erkämpft: In der Gesamtwertung erreichte Niemerg den 19. Platz. In der Altersklasse 35 Jahre wurde er Dritter, was für ihn zum fünften Mal in Serie den Hawaiislot, die Qualifikation für den Ironman auf Hawaii, bedeutete.

Niemerg war einer von rund 700 Teilnehmern, vor allem aus Australien und Japan, die das Rennen unter subtropischen klimatischen Bedingungen antraten. Beim Schwimmen über 3,8 Kilometer wurde wegen der Wassertemperatur von 26 Grad auf Neoprenanzüge verzichtet. Der Riederauer kam als dritter Amateur nach 56,15 Minuten aus dem Wasser. Nach einem schnellen Wechsel stieg er als Zweiter auf das Rad. Die Radstrecke verlief über 180 Kilometer. Nach 4,47 Stunden und einer Gesamtzeit von 5,45 Stunden erreicht er als 18. Starter der Gesamtwertung die zweite Wechselzone. Euphorisch und motiviert, weil sein ärgster Konkurrent, der Österreicher Thomas Vonach neben ihm im Wechselzelt saß, gingen sie die ersten zwei Kilometer wie bei einer Kurzdistanz an. Diesem hohen Tempo und den subtropischem Klima musste Niemerg bald Tribut zollen und sein Tempo runterschrauben. Er beendete as Rennen nach 9,32 Stunden und erreichte Platz 19. In der Altersklasse AK 35, wurde er Dritter. Zudem bekam Triathlet Niemerg den Titel des besten europäischen Amateurs. Sehr zufrieden mit diesem Ergebnis steht für Frank Niemerg nach diesem anstrengenden Wettkampf erst einmal Regeneration an. Mit neuer Motivation geht es dann daran, die europäische Saison planen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare