Alles nur simuliert

+
Die Malteser-Jugend aus Kaufering kümmerte sich bei der Deutschen Sanitätermeisterschaft perfekt um die – natürlich nur gespielten – Opfer und erreichten damit Platz 1.

Kaufering – Die besten Jugendsanitäter kommen aus Kaufering: Die Malteser Jugend hat bei der Deutschen Sanitätermeisterschaft der Malteser den 1. Platz errungen. Jüngst stellten die Kauferinger gemeinsam mit 53 weiteren Gruppen beim Bundeswettbewerb in Aachen ihr Können auf den Prüfstand.

Es waren Szenarien wie in der Realität, die die 400 Wettbewerbsteilnehmer bewältigen mussten: Die Aufgaben reichten von einem Autounfall mit vielen Verletzten über einen Krampfanfall bis zu Schnittwunden. Über 70 ausgebildete Schauspieler aus den Niederlanden und Deutschland stellten die Verletzten authentisch dar. Sie schrien um Hilfe, weinten und wimmerten, als hätten sie tatsächlich Schmerzen. Denn: „Auch wenn es ein Wettbewerb war, sind wir in die Situationen reingegangen, als wären es reale Unfälle“, berichtet Sarah Hiebler, Gruppenleiterin bei den Maltesern.

Am Malteser Bundeswettbewerb nahmen auch die Schulsanitäter aus St. Ottilien und die Erwachsenen-Sanitätsgruppe aus Kaufering teil. Dieser Wettbewerb ist nicht nur Leistungsvergleich, sondern auch Üben für den Ernstfall. „Wir wurden mit Notfällen konfrontiert, die so tatsächlich eintreffen können“, sagt Richard Schuster, Gruppenführer der Erwachsenen-Sanitäter.

So konnten die Malteser aus Kaufering in Aachen in den Wettbewerbsstationen die Zusammenarbeit im eigenen Team, aber auch mit anderen Maltesern proben. „Bei großen Katastrophen arbeiten Einsatzkräfte aus unterschiedlichen Orten zusammen. Da muss jeder seine Aufgabe kennen und jeder Handgriff muss stimmen, obwohl man sich nicht kennt“, weiß Schuster und betont: „Gut ausgebildete Einsatzkräfte retten Leben.“

Der traditionsreiche Bundeswettbewerb fand im Rahmen der Feier zum 60-jährigen Bestehen des Malteser Hilfsdienstes Deutschland statt. Über 1800 Malteser kamen zusammen, um in Aachen zu feiern, am Wettbewerb teilzunehmen und in der Bundesversammlung wichtige Entscheidungen für die Fortentwicklung der Hilfsorganisation zu treffen. Prominenter Gast war Fra Matthew Festing, Großmeister und Oberhaupt des internationalen Malteserordens.

Nähere Informationen im Internet unter www.malteser-bundeswettbewerb.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare