Das ganze Bauprojekt auf einen Blick

Massivhaus Boxler: Die Digitalisierung hält Einzug in der Baubranche

Massivhaus Boxler - die Baubetreuung aus dem Allgäu
+
Massivhaus Boxler - die Baubetreuung aus dem Allgäu
  • vonMiriam Bauer
    schließen

Ottobeuren – „Bauen 4.0“ – Ein Haus zu bauen, ist zwar immer noch Handarbeit, aber auch in der Baubranche hält die Digitalisierung Einzug. Von der Planung über das Baustellenmanagement bis hin zu Beratungsterminen über Videokonferenz, durch die Digitalisierung können die verschiedenen Prozesse beim Hausbau effizienter, moderner und einfacher gestaltet werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld.

Das Baustellenmanagement: Alle Daten zum Bau auf einen „Klick“

Eine zentrale Bedeutung liegt dabei im Building Information Modeling, kurz BIM genannt, dort werden alle digitalen Informationen zum jeweiligen Bau zusammengeführt. Ob Pläne, Baumaterialien, Kosten- und Mengenermittlung, hier hat man alles auf einen Blick. Mittels BIM können die einzelnen Phasen detailliert betrachtet werden. Auf diese Weise lassen sich aus 3D-Modellen 2D-Pläne für Grundrisse und Schnitte erstellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim BIM beispielsweise die Wände und Rohrleitungen in die Planung aufgenommen werden. Damit können die Wechselwirkungen der einzelnen Bauelemente aufgezeigt und anschauliche Beschreibungen zu den einzelnen Bereichen bereitgestellt werden. So stehen ständig allen am Bau Beteiligten die relevanten Daten zur Verfügung. Fehlte früher ein Plan oder musste etwas kurzfristig geändert werden, kam man meist um eine Fahrt ins Büro nicht herum. Heute reicht ein Blick aufs Smartphone oder Tablet und schon können Pläne abgeglichen oder geändert werden.

Keine Zukunftsmusik: Der Einsatz von Drohnen und Augmented Reality (erweiterte Realität) beim Hausbau

Schon längst werden Drohnen unter anderem zur Kontrolle des Baufortschritts eingesetzt. Mit Augmented Reality (AR) und Virtuell Reality (VR) eröffnet sich auch für Bauherrinnen und Bauherren eine völlig neue Welt. Mit einer AR- oder VR-Brille können sie schon während der Bauphase einen Blick darauf werfen, wie die verschiedenen Elemente ihres Eigenheimes eingebaut aussehen.

Massivhaus Boxler: In Sachen Digitalisierung immer up-to-date

Die Digitalisierung gewinnt nicht nur in vielen Bereichen des Alltags an Bedeutung, sondern auch auf dem Bau. Vor allem die aktuellen Einschränkungen während der Corona-Krise haben aufgezeigt, wie wichtig die Digitalisierung und eine gute Vernetzung in der heutigen Zeit ist. Massivhaus Boxler in Ottobeuren ist bei diesen beiden Themen ganz vorne mit dabei. Ob Beratungstermine mit den Kunden per Videokonferenz oder den kompletten Baustellenablauf am Computer abrufen, durch die Digitalisierung eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten.

Ein maßgeschneidertes Zuhause: Alles aus einer Hand mit Massivhaus Boxler

Bei Massivhaus Boxler profitieren die Kunden von der jahrzehntelangen Erfahrung und der Kompetenz der regionalen Handwerksbetriebe, mit denen das Ottobeurer Bauunternehmen schon viele Jahre zusammenarbeitet. Durch das hauseigene Planungsbüro erhalten die Kunden alles aus einer Hand und damit eine sorgenfreie Abwicklung von der Planung bis zur Schlüsselübergabe - und das mit nur einem Ansprechpartner. Beim Hausbau wird großen Wert auf beste Qualität, eine hochwertige Ausführung und Wertbeständigkeit gelegt – und das zu einem vernünftigen Preis. Damit die zukünftigen Hausherrinnen und Hausherren von Anfang an viel Freude an ihrem Eigenheim haben. Besonders, wenn sie sich für eine längere Zeit in den eigenen vier Wänden aufhalten (müssen).

Massivhaus Boxler
TB Massivhaus GmbH
Bahnhofstraße 49 + 60
87724 Ottobeuren
Telefon: +49 08332/93001
Telefax: +49 08332/93060
Mail: info@massivhaus-boxler.de
Web: www.massivhaus-boxler.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Landsberg: Keine neuen Todesfälle, Inzidenz steigt
Corona im Landkreis Landsberg: Keine neuen Todesfälle, Inzidenz steigt
Sonderimpfaktion am Sonntag in Penzing
Sonderimpfaktion am Sonntag in Penzing
Unipergelände in Landsberg ist verkauft
Unipergelände in Landsberg ist verkauft

Kommentare