Laien geben Solo

+
Die Chorsolisten zeigten unter Begleitung von Ludmilla Wachs, was in ihnen steckt.

Landsberg – Zum sechsten Mal fand nun vor Kurzem im großen Saal der Städtischen Sing- und Musikschule das von der Chorleiterin Ludmilla Wachs im Jahr 2014 ins Leben gerufene Solistenkonzert statt. Mit diesen Konzerten will sie Chorsängerinnen und -Sängern ihres Chores, der „Abendklasse“ der Musikschule, die Möglichkeit geben, sich auch einmal als Solisten präsentieren zu können. Die Teilnahme der Chormitglieder ist freiwillig.

Der Grundgedanke dieser Veranstaltung ist es, auf diesem Wege Sängerinnen und Sänger zur Selbständigkeit zu ermutigen. Wer will kann mit Ludmilla Wachs Gesangsstücke einstudieren und man glaubt gar nicht, was dabei an Erstaunlichem herauskommt: Arien und Duette aus Oper und Operette sowie aus Musicals zu hören. So unter anderen aus den Mozart-Opern „Don Giovanni“ und „Figaros Hochzeit“, aus der Operette „Das Spitzentuch der Königin“ von Johann Strauß Solostücke in Originalsprache aus den Musicals „The Phantom of the Opera“, „Kiss Me Kate“, „Georgia On My Mind“ usw. Neben einem a cappella Duett kamen Solostücke in verschiedenen Sprachen – spanisch, französisch, italienisch – zum Vortrag und selbst ein russisches Lied begeisterte die Zuhörer. Zur Abwechslung wurde auch noch ein Gitarren-Lied vorgespielt. Zum krönenden Abschluss wurde das Gesangsduett „Abendsegen“ aus der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck vorgetragen.

„Es war rundum eine großartige Veranstaltung und es ist bemerkenswert zu sehen und zu hören, was man aus Laiensängern an sängerischer Genialität herausholen kann“, so die Chorleiterin Ludmilla Wachs nach dem Konzert.

Auch interessant

Meistgelesen

Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Der Schwarze Prinz ist heiß auf die Show des Jahres
Der Schwarze Prinz ist heiß auf die Show des Jahres
Die Tempo-30-Zonen in Kaufering bleiben
Die Tempo-30-Zonen in Kaufering bleiben
Montessorischüler verschönern Bahnhof mit Graffiti-Kunst
Montessorischüler verschönern Bahnhof mit Graffiti-Kunst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.