Ein Meilenstein

Zur Feier seiner Vereidigung als erster Bürgermeister in Kaufering ließ es sich Erich Püttner (rechts) nicht nehmen, mit seinen neuen Kollegen Norbert Sepp (Mitte) und Manfred Nieß (links), anzustoßen. Foto: Bauch

Nur knapp eine Woche, nachdem die Kauferinger ihren neuen Bürgermeister gewählt haben, ist Erich Püttner auch schon offiziell vereidigt. Er wünsche sich weiterhin gute Zusammenarbeit, aber möchte auch „gleichzeitig neu anfangen“.

In der ersten Gemeinderatssitzung nach Amtsantritt muss laut Gesetz das neue Oberhaupt vereidigt werden. Den Eid, in der Marktgemeinde ein Meilenstein, nimmt das älteste Ratsmitglied ab. In Kaufering ist das der dritte Bürgermeister, Manfred Nieß. Dieser wünschte Erich Püttner „Geschick und Diplomatie“ zu einem guten Gelingen. „Ich wünsche mir, dass Sie mehr Toleranz für den anders Denkenden haben.“ „Meine Mission ist es, ein liebens- und lebenswertes Kaufering zu schaffen“, erklärte Püttner. Er wolle „den Weg miteinander gehen“ und am Zusammenleben arbeiten. Zur Feier des Tages gab es dann für alle Marktgemeinderäte ein Gläschen Sekt und Püttner ließ es sich nicht nehmen, mit jedem persönlich anzustoßen. „Bei unterschiedlichen Meinungen sollen wir alle trotzdem in der Lage sein uns hinterher an einen Tisch zu setzen und Prost zu sagen“, meinte Nieß. Norbert Sepp, zweiter Bürgermeister, verlieh Püttner anschlie-ßend die Sitzungsglocke.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs

Kommentare