"Chef" der Handwerker im Amt bestätigt

+
Gute Stimmung nach der Vorstandswahl bei der Kreishandwerkerschaft Landsberg. Michael Riedle (rechts) und Stellvertreter Wolfgang Zeit links) führen das Team die nächsten fünf Jahre an.

Finning – „Wir haben noch viel vor“, hat Kreishandwerksmeister Michael Riedle der Landsberger Kreishandwerkerschaft vergangene Woche mit auf den Weg gegeben. Zuvor war Riedle von der Mitgliederversammlung im Staudenwirt für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt.

Landsbergs Oberbürgermeister Mathias Neuner, Peter Ditsch als stellvertretender Landrat und Landtagsabgeordneter Thomas Goppel hoben durch ihre Anwesenheit auf der diesjährigen Mitgliederversammlung die Bedeutung des Handwerks hervor. Neuner sagte in seinem Grußwort, Qualität werde sich durchsetzen. Die Zeit des Slogans „Geiz ist geil“ sei vorbei. Und Peter Ditsch versicherte den Handwerksmeistern, dass das Landratsamt ein verlässlicher Partner sein wolle.

Nachdem die wahlberechtigten Mitglieder zunächst einer Verlängerung der Wahlperiode von drei auf fünf Jahre zugestimmt hatten, wählten sie Michael Riedle wieder als ihren Chef. Der Kauferinger Wolfgang Zeit, Inhaber der gleichnamigen Schreinerei, wurde ebenso in seinem Amt bestätigt, als stellvertretender Kreishandwerksmeister.

Auch bei der Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder gab es keine Überraschungen. Gewählt wurden: Rudolf Argster, Claus Biederer, Karlheinz Dittler, Thomas Engel, Johann Fuchs, Siegfried Heiß, Werner Hüttner, Norbert Kees, Martin Klas, Wilhelm Knoll, Dietmar Kreitner, Peter Loy, Michael Moser, Isabella Rauch und Martin Spöttl; Rechnungsprüfer sind Reinhard Ostner und Reinhard Schuster, die das Amt bisher schon inne hatten.

Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Stadtwerke Landsberg steigern ihren Gewinn
Die Stadtwerke Landsberg steigern ihren Gewinn
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Jetzt kostet auch Bio-Müll

Kommentare