1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Landsberg

Mit Klassikern auf Trophäenjagd

Erstellt:

Von: Ulrike Osman

Kommentare

 VR-ClassicCar Rallye
Junggebliebene Klassiker: Die Autos der VR-ClassicCar Rallye, die am Samstag durch den gesamten Landkreis an den Start gingen, stammen aus den Jahren 1960 bis 1980. © VR-Bank

Kaufering/Landkreis – So viel ist auf dem Fuggerplatz wohl selten fotografiert worden.  Doch an diesem Samstagmorgen zücken Besucher reihenweise Kameras und Handys, um die Raritäten auf Rädern festzuhalten, die sich hier eingefunden haben. Es sind rund 50 Kultautos und Kfz-Klassiker aus den 1960er, 70er und 80er Jahren, die aus Kaufering zur vierten VR-ClassicCar Rallye aufbrechen.

50 Teilnehmer hatten sich mit ihren Fahrzeugen angemeldet, und deren Anblick weckte bei vielen an diesem Morgen nostalgische Gefühle. Wann hat man zum letzten Mal einen Opel Monza auf der Straße gesehen? Oder einen original englischen Mini aus der Vor-BMW-Ära? Oder gar eine Cobra Replica?

Der kleine Rennwagen von Ford USA wurde bis in die 1990er Jahre hinein von Liebhabern immer wieder nachgebaut – unter ihnen auch Ulli Herrmann aus dem Landkreis Landsberg. Er baute sich das Auto vor vielen Jahren als Krönung seines Abschlusses als Automechaniker. Viele seiner Kumpels hätten das damals auch getan, erzählt Herrmann. „Aber alle haben die Autos dann später verkauft, nur ich hab‘ meins behalten.“

Die Rallye-Strecke führte heuer von Kaufering über Lagerlechfeld, Weil und Jedelstetten nach Schwabhausen und weiter über Greifenberg und Finning das Ammersee-Westufer hinab. Zur Mittagszeit machten die Rallyefahrer in Dießen Rast, bevor es über Pflugdorf zurück nach Landsberg ging, wo sie am Nachmittag auf dem Infanterieplatz einrollten.

Ein Rennen ist die Rallye übrigens nicht. Um eine Chance auf die Sieger-Trophäe zu haben, müssen die Fahrer unterwegs an verschiedenen Stationen bei Geschicklichkeitsprüfungen und Wissensfragen Punkte sammeln. Unter den Teilnehmern entdeckte Stefan Jörg, Vorstandsvorsitzender der ausrichtenden VR-Bank Landsberg-Ammersee, „etliche Wiederholungstäter“. Auch er selbst fährt jedes Mal mit, wenn auch außer Konkurrenz. Heuer ging Oldtimer-Liebhaber Jörg in einem über 30 Jahre alten BMW 325 an den Start – dem früheren Auto seiner Eltern, das er komplett restauriert hatte.

Auch interessant

Kommentare