Müheloser Doppelsieg

Scheinbar mühelos besiegte Ibrahim Karakoc (rechts) vor Kurzem seine Gegner beim Dreiländer-Cup – einmal durch K.O., zweimal warfen sie das Handtuch. Foto: KBL

Die besten Kämpfer aus den umliegenden Regionen sind kürzlich zum Dreiländer-Cup nach Passau gereist. Kickboxen Landsberg (KBL) schickte Europameister Ibrahim Karakoc ins Rennen – seine drei Kämpfe gewann er nahezu mühelos durch K.O. oder Aufgabe der Gegner.

Bei dem Turnier der International Sport Karate Association (ISKA) und der Bayerischen Kickbox Organisation (BKO) hofften die Sportler nicht nur auf die begehrten Siegerpokale, sondern auch Wertungspunkte für die Qualifikation zur diesjährigen Weltmeisterschaft in Holland. Obwohl sich der Europameister im Superschwergewicht, Ibrahim Karakoc, durch seinen Titel automatisch qualifiziert, stellte er sich doch den Herausforderungen im Dreiländer-Cup. „Samstag ist sowieso mein Sparringtag und das Turnier ist eine prima Vorbereitung für meinen Kampf am 16. Juni in Augsburg“, scherzte der erfahrene Kämpfer und Trainer von Kickboxen Landsberg vor seinen drei Kämpfen. Karakoc stellte in den Kategorien Leicht- und Vollkontakt seine Stärken souverän unter Beweis: Gleich die erste Vollkontaktbegegnung entschied er durch ein K.O. in der ersten Runde, was seinen Kontrahenten den entsprechenden Respekt einflößte. In den beiden Finalkämpfen warf die gegnerische Ecke folglich vorzeitig das Handtuch. Kein Grund für Karakoc übermütig zu werden: Bis zur „Battle of Augusta“ in Augsburg will das Kickbox-Schwergewicht weiter hart trainieren, um sich dort den Titel zu holen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare