Schulausfall

Mumpserkrankungen: Schondorfer Landheim geschlossen

+
Im Schondorfer Landheim sind in den letzten Wochen immer wieder Mumpserkrankungen aufgetreten. Deshalb mussten die Weihnachtsferien vorgezogen werden.

Schondorf – Beim Landheim Ammersee haben die Weihnachtsferien heuer früher begonnen. Allerdings ist der Grund dafür eher weniger schön – Mumps geht um.

Bereits am Dienstagnachmittag gab das Internat bekannt, dass die Schule vorzeitig geschlossen werden musste. In den letzten Wochen seien immer wieder Mumpserkrankungen aufgetreten, wie Sprecherin Christina Ingerfurth erklärt. „Um die Ausbreitung der Erkrankung zu verhindern wurden im Landheim natürlich umgehend alle Maßnahmen gemäß den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes umgesetzt.“ Doch weitere Ausbrüche hätten nicht verhindert werden können.

Auf Anordnung des Gesundheitsamtes mussten die Weihnachtsferien daher vorgezogen werden. Außerdem werden sie bis zum 13. Januar verlängert, wie Ingerfurth sagt. Das sei wichtig, da die Inkubationszeit 25 Tage betrage.

Mumps macht sich durch grippeähnliche Symptome bemerkbar. Kinder unter fünf Jahren haben oft nur erkältungsähnliche Beschwerden. Bei Jugendlichen und Erwachsenen steige das Risiko für Komplikationen oder Spätschäden, wie es von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung heißt. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt daher eine Impfung mit einem MMR-Kombinationsimpfstoff, der auch vor Masern und Röteln schützt.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Grausam: sieben tote Katzen auf dem B17-Mittelstreifen
Grausam: sieben tote Katzen auf dem B17-Mittelstreifen
Bewohnerwechsel im Dießener Kloster St. Josef
Bewohnerwechsel im Dießener Kloster St. Josef

Kommentare