Lars Scharding und die verlorene Wette:

Abgespeckt? Wenn der Dirigent im Dirndl auf die Kälberwaage muss

1 von 12
Auf der Kälberwaage, die älter ist als er selbst: Dirigent Lars Scharding, hier mit Musiker-Chefin Kathrin Bleicher.
2 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.
3 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.
4 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.
5 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.
6 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.
7 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.
8 von 12
Zum Abschluss des Reichlinger Musikfests noch ein echter Höhepunkt: Nach der verlorenen Wette muss Dirigent Lars Scharding ins Dirndl schlüpfen.

Reichling – Spannung bis zum Schluss beim Musikfest in Reichling: Es war bereits kurz vor 23 Uhr am Montag, als das musikalische Schwerge­wicht Lars Scharding auf die Kälberwaage gebeten wurde. Landwirt und Musiker Walter Schäferle hatte sie auf der Bühne bereitgestellt. 112 Kilogramm zeigte das Gerät schließlich an. Jetzt war klar: Der Dirigent hat sein Wette verloren.

Weil im Publikum auch dessen Body-Mass-Index zu erraten war, maß man zusätzlich die Körpergröße: 1,89 Meter. Das ergibt einen BMI von 31,4. Den hatte bei der sogenannten Feierabend-Challenge ein anderer Musiker im Publikum genau erraten: Christian Sikora vom Trommlerzug Apfeldorf. Bei ihm wird die Kapelle im Oktober zu einem Ständchen anrücken.

Mit den 112 Kilogramm hat Scharding die 2018 abgeschlossene Wette verloren, dass er bis zum Musikfest einen halben Zentner abspeckt. Bewältigt hat er immerhin die halbe Etappe. Der Kapellmeister erfüllte den Wetteinsatz und dirigierte den P.O.S.-Marsch im Dirndl.

Nach dem Seniorennachmittag mit 1.500 Besuchern war auch der Festausklang mit 1.000 Leuten nochmals gut besucht. Vorsitzende Kathrin Bleicher hatte sich für mehrere Mannschaften Wettbewerbe, Spiele und ein Quiz ausgedacht. Gewinner war das Team der „Gülle Gbr“, ein Verbund dreier Landwirte mit dem gleichen Odelfass.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Trotz Ausgangsbeschränkung: Sonnenbaden am Ammersee
Trotz Ausgangsbeschränkung: Sonnenbaden am Ammersee
Das Ja-Wort ist nur im kleinsten Kreis erlaubt
Das Ja-Wort ist nur im kleinsten Kreis erlaubt
Landsberg und das Taubenproblem
Landsberg und das Taubenproblem

Kommentare