19-Jährige Autofahrerin achtet nicht auf Rechts-vor-Links

Vorfahrt missachtet: Rennradler bei Leeder schwerst verletzt

+
Ein Rettungshubschrauber flog den schwerstverletzten Rennradler aus dem Lechrain in die Unfallklinik nach Murnau.

Leeder – Lebensgefährlich verletzt worden ist gestern ein 56-jähriger Rennradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto. Laut Polizei hatte eine 19-Jährige aus dem südlichen Landkreis auf dem Hartwiesenweg die Vorfahrt des Lechrainers missachtet.

Gegen 18.25 Uhr befuhr die junge Frau den Hartwiesen­weg, entlang des dortigen Modellflugplatzes, in Richtung Leeder. Zur selben Zeit näherte sich der 56-Jährige mit seinem Sportrad von rechts auf einem namenlosen, aber ebenfalls asphaltieren Feldweg dem Kreuzungsbereich. Der Mann war auf dem Heimweg von seiner Arbeitsstelle. Ein Maisfeld schränkte die Sicht der beiden Verkehrsteilnehmer stark ein, beschreibt ein Polizei­sprecher weiter. Offensichtlich habe der Radler nur auf den von rechts kommenden Verkehr geachtet und sei dann zügig nach links in den Hartwiesenweg eingefahren.

Dort wurde der Rennradler vom Fahrzeug der 19-Jährigen frontal erfasst. Sie habe „Rechts-vor-Links“ missachtet, so der Polizeisprecher. Trotz eines getragenen Fahrradhelmes erlitt der 56-Jährige bei dem Zusammenstoß lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in die Unfallklinik nach Murnau.

Mit der Rekonstruktion des dramatischen Unfallgeschehens sei ein Gutachter beauftragt worden.

Toni Schwaiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stellenabbau und Umsatzminus: Hirschvogel kämpft mit Marktwandel
Stellenabbau und Umsatzminus: Hirschvogel kämpft mit Marktwandel
Landsberg: Magier-Duo "Golden Ace" besticht durch Zauberei, Charme und Poesie
Landsberg: Magier-Duo "Golden Ace" besticht durch Zauberei, Charme und Poesie
Landsbergs Stadthistoriker Anton Lichtenstern ist tot
Landsbergs Stadthistoriker Anton Lichtenstern ist tot
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt

Kommentare