Neue Erfahrungen

Ibrahim Karakoc (links) von Kickboxen Landsberg verlor im K1-Kampf gegen Senad Hadzic nach Punkten. Foto: KBL

Weltweit bekannte Boxer haben sich kürzlich in München bei Ketas Fight Gala prestigeträchtige Kämpfe geliefert. Ibrahim Karakoc (Europameister der Internationalen Sport Karate Assosiation) von Kickboxen Landsberg verlor nach Punkten im K1-Kampf gegen Senad Hadzic.

Neben klassischen Kickboxtechniken sind im K1 auch der Einsatz von Kniestößen und Tritte gegen die Beine des Gegners (Lowkicks) erlaubt – ein einzigartiges Regelwerk, mit dem sich ein Kämpfer erstmal vertraut machen muss. Obwohl Karakocs Gegner Senad Hadzic in seiner Boxtechnik unterlegen war, konnte er seine Erfahrung aus dem K1 Grand Prix Polen ausspielen: Heftige Tritte auf die Oberschenkel raubten Karakoc die Beweglichkeit und damit die Chance auf Konterangriffe. Nach fünf Runden zu je zwei Minuten musste sich der Landsberger mit Punkterückstand geschlagen geben. Mit Wehklagen will sich der Europameister allerdings nicht aufhalten: Um einige blaue Flecke, aber auch viele Erfahrungswerte reicher beginnt bereits das Training für kommende Herausforderungen. Schon am 16. Juni steht in Augsburg ein Profigürtel auf dem Spiel.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare