Mit Hilfe des BRK Landsberg und der Gemeinden

Der Neue für die Reichlinger "Helfer vor Ort"

+
Andreas Lehner (links), Kreisgeschäftsführer BRK Landsberg, und Kreisbereitschaftsleiter Steffen Schweckhorst (rechts) überreichen Mario Dangel, einem der Rechliunger Helfer vor Ort, das neue Fahrzeug.

Reichling – Der Helfer vor Ort ist oft lange vor dem Rettungswagen am Einsatzort – und kann somit Leben retten. Damit auch in Reichling der Helfer vor Ort (HvO) schnell zur Stelle sein kann, hat das BRK Landsberg mit Spenden und Zuschüssen der Gemeinden jetzt ein neues Fahrzeug übergeben.

Der HvO Reichling ist laut BRK Landsberg mit über 150 Einsätzen pro Jahr in der Notfallversorgung für den südlichen Landkreis unterwegs: „365 Tagen im Jahr rund um die Uhr – rein ehrenamtlich“. Das bisherige Fahrzeug des HvO Reichling war aber in die Jahre gekommen und musste ersetzt werden. Das neu beschaffte Auto im Wert von über 30.000 Euro konnte vor Kurzem an Edgar Linder und Mario Dangel vom HvO Reichling übergeben werden.

„Die vier Gemeinden Reichling, Vilgertshofen, Thaining und Rott haben mit je 4.000 Euro die Beschaffung unterstützt, die Gemeinde Apfeldorf mit 2.000 Euro“, so das BRK. Die restlichen Fahrzeugkosten wurden aus Spenden und Eigenmitteln des BRK Landsberg finanziert.

Das Fahrzeug ist mit Allrad, Funk und medizinischem Material ausgestattet. Zur Übergabe des Fahrzeuges, die pandemiebedingt ohne den geplanten festlichen Rahmen erfolgen musste, konnte Kreisgeschäftsführer Andreas Lehner als Vertreter der Gemeinden den Bürgermeister aus Thaining und derzeitigen VG-Vorsitzenden Leonhard Stork sowie den Kreisbereitschaftsleiter Steffen Schweckhorst begrüßen.

„Wir freuen uns sehr über das neue Einsatzfahrzeug“, sagten die Leiter des HvO-Teams Mario Dangel und Edgar Linder bei der Übergabe des Zündschlüssels: „Es bietet uns beste Arbeitsbedingungen und hat alles, was wir brauchen.“

Nur von einem können Dangel und LInder nicht genug bekommen: ehrenamtliche Helfer.Wer Interesse hat, kann sich beim Kreisverband Landsberg melden. Die Kontaktdaten gibt es unterwww.kvlandsberg.brk.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“
Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“
Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company
Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company
Bis dass die Socken dampfen: Ein Rundgang durch das Breite Moos 
Bis dass die Socken dampfen: Ein Rundgang durch das Breite Moos 

Kommentare