Nutznießer ohne Solidaritätsbeitrag

Vom Tourismusverband Ammersee-Lech in vielerlei Hinsicht profitieren, ihn aber nicht in Form einer Mitgliedschaft unterstützen zu wollen, das kommt bei Landrat Walter Eichner gar nicht gut an. Allemal nicht, wenn es sich um einen „symbolischen Jahresbeitrag“ von gerade mal 20 Euro handelt. Vor gut zwei Wochen hat er 212 gastronomische Betriebe in der Region angeschrieben und um Unterstützung gebeten – kein einziger hat bislang reagiert.

Demnach verwundert nicht, dass der Landrat und 1. Vorsitzende des Tourismusverbandes Ammersee-Lech auf zahlreiche Gastronomen nicht be­- son­ders gut zu sprechen ist. Allemal nicht, weil sich unter den Angeschriebenen auch solche befinden, „die an exponierten Lagen in Stadt und Landkreis Landsberg ganz offensichtlich überproportional von auswärtigen Gästen profitieren.“ Weit über 400000 Übernachtungen und über fünf Millionen Tagesgäste jährlich verzeichne der Landkreis Lands­- berg . Und weiter rechnet Eichner in einem Offenen Brief auf: „56 Prozent der Umsätze, die von den Gästen generiert werden, kommen dem Beherbergungsgewerbe und der Gastronomie zu Gute.“ Ungeachtet dessen will offensichtlich kein Neuer die Arbeit des Tourismusverbandes mit aktuell fast 200 Mitgliedern unterstützen. „Das kann nicht sein“, gibt Eichner zu verstehen und wird ein Stück deutlicher: „Als Landrat erbitte und erwarte ich jetzt von der Hotellerie und Gastronomie die wirklich beschei­dene Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft im Tourismusverband.“ Dessen Aktivitäten, erinnert Eichner, wären ohne den jährlichen Zuschuss des Landkreises ohnehin nicht möglich. Mehr noch, der Unterhalt des öffentlichen Nah­­- verkehrs, der Kreisstraßen und der Radwege sei nur ein Aspekt der Wirtschaftsförderung auch im Bereich des Tourismus. Der Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes, Klaus Richter vom Sonnenhof in Holzhausen bei Utting, kann den Vorstoß Eichners durchaus nachvollziehen. Allerdings bezweifelt er, dass der Landrat mit seinem „nicht ganz glücklichen“ Offenen Brief auch auf offen Ohren stoßen werde. Aktuell führt der Tourismusverband im Internet unter www.ammerseelech.de auch einen Gastronomieführer mit 165 Be­trieben – unabhängig von einer Mitgliedschaft.

Meistgelesen

Vier Neue am Vogelherd
Vier Neue am Vogelherd
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"

Kommentare