Ohne Gegenwehr

Lorenz Hüper (am Ball) zählte mit zwölf Punkten zu den erfolgreichsten DJK-Werfern gegen Weilheim. Foto: Halmel

– Dass die Landsberger Basketballer über den Tabellenelften TSV Weilheim stolpern könnten, dürften vor der Partie am Samstagabend nur die größten Pessimisten in Erwägung gezogen haben. Zu groß war der Klassenunterschied schon im Hinspiel gewesen, wenngleich die Landsberger damals ein deutliches Ergebnis vertändelten. Diesmal zeigte sich die Überlegenheit auch auf der Anzeigetafel: Mit 94:53 feierte die DJK den höchsten Erfolg der Saison.

Dabei lief die Vorbereitung auf das Gastspiel in Weilheim alles andere als perfekt. Erst 20 Minuten vor Spielbeginn konnten die Landsberger mit dem Aufwärmen beginnen, nachdem das Team die Trikots in der Heimat vergessen hatte und auf Ersatz warten musste. Der Konzentration schien der Lapsus allerdings nicht zu schaden, ganz im Gegenteil. Nur drei Minuten waren gespielt, da führten die Gäste bereits mit 11:2. Bis zur Halbzeit wuchs der Vorsprung auf 55:26 an. Die Weilheimer, die aus Verletzungsgründen auf fünf Spieler verzichten mussten, wirkten völlig überfordert mit dem schnellen Passspiel der Landsberger, das den Gästen ein ums andere Mal einfache Punkte bescherte. Anders als im Hinspiel, als die DJK nach einer ebenfalls überlegenen ersten Hälfte in der zweiten Halbzeit einen Gang zurückgeschaltet und Weilheim so wieder hatte herankommen lassen, ließ das Team von Trainer Roman Gese diesmal nicht nach. Konnten die Gastgeber im dritten Viertel noch einigermaßen mithalten, hatten sie im Schlussabschnitt dem Tabellenzweiten nichts mehr entgegenzusetzen. Am Ende fehlten der DJK nur sechs Zähler zum ersten 100-Punkte-Spiel der laufenden Regionalliga-Saison. Eine ungleich schwerere Aufgabe erwartet die Landsberger am Sonntag. Gegen Sportbund München hatte die DJK in der Hinrunde verloren.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"

Kommentare