Das könnte Sie auch interessieren

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"
Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt
Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Von Malta nach Landsberg

2.000 Vespa-Fahrer rocken die schöne Lechstadt

1 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
2 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
3 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
4 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
5 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
6 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
7 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.
8 von 110
Der SIP Open Day am Samstag lockte rund 2.000 Vespa-Fahrer zum Saisonstart nach Landsberg.

Landsberg - Am Samstag hat wieder der jährliche SIP Open Day im Westen der Lechstadt stattgefunden. Mehr als 2.000 Besucher hatten einen vergnüglichen Start in die Rollersaison, darunter sechs Rollerfahrer aus Malta, die eigens für diesen Tag von Malta nach Landsberg auf der Vespa angereist waren.

"Weitere Rollerfahrer kamen aus der Schweiz, Österreich, Italien und England", berichtet SIP-Geschäftsführer Ralf Jodl. Dazu eine APE-Interessensgemeinschaft aus Ulm, VW Bus T1 und T2 Freunde aus Illtertissen, der Vespa Club München mit einem Infostand und raren Vespamodellen aus den 50er Jahren sowie ein gut besuchter Gebrauchtrollerflohmarkt.

Den ganzen Tag über gab es Vinyl Sound von DJ Leo Ernst (Atomic Café München) sowie lecker Pizza, Grill und Getränke von der Siperia. Zudem bot SIP den Besuchern die Möglichkeit, die Leistungs ihres Rollers auf einem Prüfstand exakt messen zu lassen. Dabei kamen unter dem Motto „Power für die Arche“ stolze 400 Euro Spenden für die Wohngemeinschaft für Menschen mit und ohne Behinderungen in Landsberg zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Besser Biergarteln am Lech:

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt
Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Aktuell auf Rang 2 im Bayernranking

Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf mit dem Chefsessel:

Gabriele Uitz sagt "Servus, Kaufering!" und  "Grüß Gott, Dießen!" 

Gabriele Uitz sagt "Servus, Kaufering!" und  "Grüß Gott, Dießen!" 

Auch interessant

Meistgelesen

Standing Ovations für die Drum-Stars
Standing Ovations für die Drum-Stars
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"

Kommentare