Mitten in Landsberg

Bauarbeiter stoßen auf 30 harmlose Flakgranaten 

+
Etwa 30 dieser Flakgranat-Rohlinge sind heute Vormittag bei Bauarbeiten am Papierbach freigeschaufelt worden.

Landsberg – Auf den ersten Blick höchst explosiv, auf den zweiten nur ungefährliche Rohlinge: Bei Baggerarbeiten auf der Baustelle am Papierbach sind am Mittwoch mehrere Flakgranaten aus dem 2. Weltkrieg zutage getreten.

Beim Ausheben einer Grube sei man in rund 50 Zenti­meter Tiefe auf einen größeren Stapel von 10,5 Zentimeter-Flakgranaten gestoßen, teilte ein Polizei­sprecher mit. Die Arbeiten wurden eingestellt, bis Fachleute vor Ort Entwarnung gaben. Es handelte sich lediglich um etwa 30 Rohlinge ohne Sprengstoff. Ob sie dort produziert wurden oder wie sie sonst dorthin gelangten, sei nicht bekannt.

Toni Schwaiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Polizei verabschiedet Inspektionschef Walter Müller
Polizei verabschiedet Inspektionschef Walter Müller

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.