Ein Flyer führt zu 614 kostenfreien Parkplätzen

Parken in Dießen? Läuft!

Vorstellung des neuen Park-Flyers im Dießener Rathaus
+
Vorstellung des neuen Park-Flyers im Dießener Rathaus: Gewerbereferent Thomas Hackl, Gewerbeverbandschefin Uschi Wacke, Bürgermeisterin Sandra Perzul, Geschäftsleiter Karl Heinz Springer und Anna Lampl vom Ordnungsamt (von links).

Dießen – „Wir möchten, dass unsere Gäste ohne Knöllchen nach Hause fahren und Dießen in bester Erinnerung behalten.“ So begründete Bürgermeisterin Sandra Perzul die Flyer-Initiative der Marktgemeinde, den Ort ohne Parkplatzärger besuchen zu können. Denn nicht nur während des Töpfer- oder Flohmarktes herrscht in der Ammersee-Gemeinde emsiger Parksuchverkehr. Gerade in den Sommermonaten und speziell in Corona-Zeiten mit „Urlaub dahoam“ wälzen sich Autos auf der Suche nach einer Parklücke durch Dießen. 

In Ergänzung zur vor einem Jahr eingeführten Parkleitsystem-Beschilderung hat die Gemeinde jetzt den Flyer „Parken leicht gemacht – Dießen unbeschwert genießen“ herausgebracht. Auf ihm sind alle 614 kostenfreien Parkplätze im Gemeindegebiet aufgelistet. Dazu die Dauer des Fußweges ins Zentrum oder zu besonderen Zielen.

Am Parkplatz „See-Nord“ beim Bahnhof stehen bei unbeschränkter Parkzeit 255 Stellplätze zur Verfügung, darunter zwei barrierefreie. Der Parkplatz „See-Süd“ beim MTV-Sportgelände bzw. Jahnstraße und Jägerallee bietet 200 Stellplätze. 46 Parkplätze bzw. Parkbuchten umfasst der Platz an der „Von-Eichendorff-Straße“ und 23 der „Klosterhof“ am Marienmünster. Hier allerdings ist die Zeit mit Parkscheibe auf drei Stunden beschränkt. Bei Bedarf und besonderen Veranstaltungen wird auch der „Behelfsparkplatz Rotter Straße“ mit 90 Stellplätzen geöffnet. Auf einer übersichtlichen Karte sind die Lage der Parkplätze sowie die wichtigsten Anlaufpunkte und Sehenswürdigkeiten der Gemeinde eingezeichnet. Wie Bahnhof mit Tourist-Info, der Dampfersteg, das Carl-Orff-Museum, Kulturforum Blaues Haus, Marienmünster und natürlich das Sportgelände. Der Park-Flyer mit einer Erstauflage von 5.000 Stück wird im Rathaus, der Tourist-Info im Bahnhof, in Beherbergungsbetrieben, Gaststätten, Geschäften und Tankstellen ausgelegt. Zum Download steht er auch auf der Webseite www.diessen.de der Gemeinde bereit.

Wie Geschäftsleiter Karl Heinz Springer bei der Vorstellung des Flyers betonte, sei der Flyer variabel und könne jederzeit angepasst oder ergänzt werden. Zum Beispiel mit den Standpunkten von E-Ladesäulen. Ursula Wacke, Vorsitzende des Gewerbeverbandes und Thomas Hackl, Gewerbereferent im Marktgemeinderat, begrüßten die Initiative „Kostenfrei & sicher parken“. Sie sei ein wichtiger Schritt zu einer engeren Zusammenarbeit mit der neuen Bürgermeisterin.
Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge im Jugendübernachtungshaus
Flüchtlinge im Jugendübernachtungshaus
Pablo Ziegler Trio kocht im Stadttheater Musik aus Tango und Jazz
Pablo Ziegler Trio kocht im Stadttheater Musik aus Tango und Jazz
Landsberg: Wohnungen kommen, Uniper bleibt
Landsberg: Wohnungen kommen, Uniper bleibt
Landkreis und Gemeinde suchen Lösung des Parkplatzproblems
Landkreis und Gemeinde suchen Lösung des Parkplatzproblems

Kommentare