Parker behindern die Wehr

Gleich doppelt steckt die Geltendorfer Feuerwehr in der Klemme: Anrückende Einsatzkräfte finden in der Nähe des Feuerwehrhauses keine Parkplätze und ausrückende Einsatzfahrzeuge werden in der Abfahrt behindert. Grund sind parkende Autos, die den großen Löschzügen teilweise die Durchfahrt versperren. Jetzt sollen Halteverbote in der Neuen- und in der Ulmen­straße Abhilfe schaffen.

„Wir werden immer mehr zugeparkt und im Ausrücken behindert“, klagte Kommandant Ewald Kapfhammer im Gemeinderat. Im vergangenen Jahr sei es besonders schlimm gewesen. Durchschnittlich einmal pro Woche werde die Wehr alarmiert, häufig wegen schwerer Verkehrs- oder Bahnunfälle. Hier seien Verzögerungen nicht vertretbar. Kapfhammer: „Wir müssen innerhalb von Minuten am Einsatzort sein, und es gibt nichts Schlimmeres, als wenn wir nicht ausrücken können.“ Teilweise würden fremde Fahrzeuge sogar auf dem Hof des Feuerwehrhauses abgestellt, ebenso wie auf der Straßenseite gegenüber der Ausfahrt, wo das Parken erlaubt ist. „Das führt dazu, dass wir durch die Ulmenstraße gar nicht mehr durchkommen.“ Auch finden laut Kapfhammer die Feuerwehrleute keine Parkplätze für ihre Privatwagen. Ein naher Grünstreifen eigne sich nur im Sommer als Stellfläche, verschwinde aber im Winter unter abgelagerten Schneemassen. Deshalb wünschte sich die Wehr in der Umgebung des Feuerwehrhauses ein absolutes Halteverbot, von dem nur die Einsatzkräfte ausgenommen sind. Dies ist aber nach den Worten Bürgermeister Wilhelm Lehmanns (CSU) rechtlich nicht zulässig. Von einem absoluten Halteverbot dürfe es keine Ausnahmen geben. So einigte man sich schließlich auf ein eingeschränktes Halteverbot in der Neuen- und auf der Westseite der Ulmenstraße, von dem Einsatzkräfte ausgenommen sind. Als Einsatz gilt nicht nur der Ernstfall, sondern auch regelmäßige Übungen. Auf der Ostseite der Ulmenstraße soll ein absolutes Halteverbot verhängt werden.

Meistgelesen

Schumann hat Zahnweh
Schumann hat Zahnweh
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Ein Weißbier mit Obama
Ein Weißbier mit Obama
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert

Kommentare