Zivilcourage zeigen

Aktion ‚Tu was‘ der Landsberger Polizei am 4. Juli

+
Zivilcourage zeigen - aber richtig. Die Polizei Landsberg erklärt wie´s geht.

Landsberg – Jeder kann einmal in eine Situation kommen, in der Zivilcourage gefragt ist. Um sich in solchen Momenten richtig zu verhalten veranstaltet die Polizei Landsberg am 4. Juli die Aktion ‚Tu was‘.

Die Beamten der Polizeiinspektion Landsberg werden bei dem rund zweistündigen Kurs die Teilnehmer aktiv einbinden und erläutern, wie man sich als Augenzeuge einer Straftat oder in Gefahrensituationen richtig verhält.

Dazu gehören auch gesetzliche Grundlagen zum Thema Notwehr/Nothilfe und Einsatz von Reizgas. Weitere Themen werden sein: Wirkung von opfertypischem Verhalten auf den Täter, Verhaltensweisen, die das Risiko minimieren, selbst Opfer eines körperlichen Angriffs zu werden sowie richtiges Einschreiten in Gefährdungs- und Gefahrensituationen, um nicht selbst zum Ziel des Angreifers zu werden.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem kommunikativen Teil. Die Vermittlung von Selbstverteidigungspraktiken ist nicht beabsichtigt.

Termin ist am Donnerstag, 4. Juli, um 19 Uhr im Sportzentrum. Anmeldung bei der PI Landsberg unter der Telefon: 08191/9320.

Auch interessant

Meistgelesen

Arbeit trotz Kultur-Lockdown: Was im Landsberger Kulturbüro geschieht
Arbeit trotz Kultur-Lockdown: Was im Landsberger Kulturbüro geschieht
Schondorferin seit Freitag vermisst!
Schondorferin seit Freitag vermisst!
Dießen: Unkrautvernichtung löst Hausbrand aus
Dießen: Unkrautvernichtung löst Hausbrand aus
Wenn Landsbergs OB nach der Stichwahl nicht mehr da ist
Wenn Landsbergs OB nach der Stichwahl nicht mehr da ist

Kommentare