Schlag ins Gesicht

+
Wegen eines freilaufenden Hundes sind am Dienstag ein Radler und der Hundehalter heftig aneinander geraten.

Schondorf – Zwei Männer sind am vergangenen Dienstag gegen 9 Uhr wegen eines freilaufenden Hundes aneinander geraten. Ein Radfahrer soll den Hundehalter zuerst beleidigt und dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Der Hundebesitzer ließ seinen Hund frei im Weingartenweg laufen, als sich von hinten ein Radfahrer näherte. Nach einem kurzen Hinweis auf seinen freilaufenden Hund und der Bitte langsamer zu fahren, hielt der Radler neben dem Hundebesitzer an und begann ihn zu beschimpfen. Der Hund bellte den aufgebrachten Radfahrer an, woraufhin dieser sofort gegen den Hund trat und vom Rad stieg. Er ging auf den Mann zu und beleidigte diesen weiterhin laut brüllend. Unvermittelt schlug er auf den Hundehalter ein und traf ihn mit einem Faustschlag im Gesicht. Erst als er anderen Spaziergängern begegnete machten, diese ihn auf Blut in seinem Gesicht aufmerksam.

Der bislang unbekannte Radfahrer wird wie folgt beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank, dunkelbrauner Kinn-/Oberlippenbart und restlichem Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem hellen Helm, mehrfarbiger (hauptsächlich roter) Jacke, sowie schwarzer Hose und schwarzen Schuhen. Er war unterwegs mit einem Mountainbike, welches eine gefederte Vordergabel hatte.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Dießen unter Tel. 08807/92110 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Dießen feiert die Himmelskönigin
Dießen feiert die Himmelskönigin
Deutsch allein reicht nicht
Deutsch allein reicht nicht

Kommentare