Kapellmeister speckt ab

Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette

+
Reichlings Kapellmeister Lars Scharding (vorne) hat bis zum Musikfest eine Wette laufen, in der die Pfunde purzeln sollen. Das Foto zeigt ihn bei einem Festzug vor dem Abspecken.

Reichling – Da hat er sich aber was vorgenommen, der Reichlinger Kapellmeister Lars Scharding: Bis zum Musikfest im September möchte der mit 1,90 recht groß gewachsene Dirigent deutlich abspecken. Mit der Vereinsvorsitzenden Kathrin Bleicher, die ihn als „Pfundskerl“ charakterisiert, hat er schon im Frühjahr vergangenen Jahres gewettet, dass er bis zu dem Großereignis 25 Kilogramm weniger wiegen will.

Ob er es schafft? Mitte August sieht es nicht danach aus. Auf die Waage darf/muss der 44-jährige Kapellmeister bei der Feierabend-Challenge – das ist der Ausklang beim Musikfest am 16. September der auch mit einem „Tag der Betriebe und Vereine“ einhergeht. Sollte Scharding das Ziel verfehlen, muss er an diesem Abend in einem schnittigen Dirndl statt in der Lederhose dirigieren. Zu diesem Wetteinsatz hat er sich vom Musiker Dominik Metsch überreden lassen.

Die Wette kam auf der Generalversammlung des Musikvereines im Februar 2018 zustande. Vorsitzende Bleicher erinnert sich, dass Lars Scharding selbst darauf gekommen sei und sich ein ehrgeiziges Ziel setzen wollte. Die Idee mit dem Dirndl sei erst viel später gekommen. Für die Vorsitzende steht fest: Auch wenn Lars das Ziel wohl nicht erreiche („Da müsste schon noch ein Wunder geschehen“), sei er ein offener Typ, der es gut mit den Leuten könne. „Ich mag jedes Pfund an ihm“, ergänzt die 41-jährige Tubaspielerin, um sich noch zu dem Satz hinreißen zu lassen: „Egal, wie viele Pfunde er letztlich abnehme, musikalisch sei er „ein absolutes Schwergewicht“.

Seit 19 Jahren ist Lars Scharding, von Beruf Musiker bei der Bundespolizei in München, bereits Kapellmeister in Reichling. In dieser Zeit hat das Orchester deutlich zugelegt. Inzwischen in der Konzertbesetzung 65 Aktive dabei. Der Musikverein gehört zu den renommierten, tonkräftigen Vorzeigeorchestern im Bereich Landsberg und Schongau.

Scharding erinnert sich, dass er 2009, als das Musikfest für den Bezirk Lech-Ammersee auch in Reichling stattfand, 99 Kilogramm wog. Im Jahr 2017 waren es 124 Kilogramm. Jetzt will er das alte Niveau erreichen, will einen halben Zentner abgespecken. Ob und wann es gelingt, dass die Waage wieder einmal die 99 anzeigt und das Mannsbild somit im zweistelligen statt dreistelligen Bereich bleibt?

Der aus Unterfranken stammende Musiker bekennt, dass er heuer in der Fastenzeit 15 Kilogramm abgenommen habe und zeitweise bei 108 Kilogramm war. Kein Alkohol, keine Kohlenhydrat. Auch seine Frau Martina möchte einige Pfunde verlieren und unterstützt ihren Mann. Jetzt im Sommer gibt es „viel Salat und Fisch.

Die Familie wird noch im August zu einem Urlaub mit dem Wohnwagen aufbrechen und mit der Fähre von Genua nach Sizilien übersetzen. Klarinettist und Saxophonist Jochen Geisenberger leitete in dieser Zeit die Musikproben. Auf Italiens größter Insel will Scharding auf Nudeln&Co. verzichten. Den Urlaub verbringt er dort zusammen mit der Frau und fünf der sieben Kinder.

Zum Zeltaufbau ab 7. September werden die Schardings wieder zurück in Reichling sein. Vielleicht verliere er dann noch einige Pfunde bis zum Ende des Festes, das über fünf Tage geht und bei dem die Musikkapelle (100-Jähriges) und die Landjugend (70-Jähriges) gemeinsame Sache machen, hofft der Dirigent. Scharding ist in Reichling auch Gemeinderat, Vorsitzender des Pastoralrates der Pfarreien­gemeinschaft Lechrain, außerdem stellt er sich im März 2020 auch für die Nachfolge von Bürgermeisterin Margit Horner-Spindler zur Wahl.

Beim Umzug vorne

Wer die Reichlinger Kapelle nicht nur hören möchte, sondern den Dirigenten auch sehen möchte, hat beim Musikfest mehrmals die Gelegenheit dazu. Scharding möchte dann bei allen Anstrengungen und Abnehmen-Bemühungen in geselliger Runde sich das eine oder andere Bier gönnen. Beim Höhepunkt, dem Festzug am 15. September (13.30 Uhr) wird er gleich nach den Vorreitern den Musikverein Reichling anführen.

Und am 16. September wenn zur Feierabend-Challenge für Firmen, Vereine und für Jedermann gerufen wird, schlägt die Stunde der Wahrheit. Dann stellt sich Lars Scharding auf die Waage. Die Wette findet da ihr Ende. Dass er sich mit einigem zeitlichen Abstand – etwa in der Fastenzeit 2020 – erneut zum Abspecken aufrafft, ist nicht ausgeschlossen. 

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Schwarzer "Kampfhund" beißt Rehbock im Fuchstal tot
Schwarzer "Kampfhund" beißt Rehbock im Fuchstal tot
Landsberg dreht am europäischen Rad
Landsberg dreht am europäischen Rad
Für den guten Ton im Lechrain
Für den guten Ton im Lechrain

Kommentare