"Parkplatz-Idee ist Schnapsidee"

Kreisrätin Renate Standfest kritisiert Klinikums-Parkplatz

+
Der vom Klinikum geplante Parkplatz stößt auf Widerstand

Landsberg – Der geplante Parkplatz am Klinikum schlägt Wellen. Während sich die Nutzer freuen, prangert Kreisrätin Renate Standfest (GAL) den „unnötigen Flächenverbrauch“ und die „völlige Missachtung der gewählten politischen Vertreter“ an. Denn die Kreisgremien seien vorher nicht informiert worden.

Sie vermisse „Pläne, Kostenschätzungen oder Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen“, so Standfest. Zwar habe der Kreisausschuss die vom Landkreis erworbenen Flächen als „Erweiterungsoption“ für das Klinikum beschlossen. Aber nicht explizit für Parkflächen. Denn eigentlich sei die Überbauung der bisherigen Parkplätze mit einem bewirtschaftetem Parkhaus geplant. Dass das funktioniere, zeige Starnberg. Selbst als Provisorium halte sei diesen Parkplatz für eine „Schnapsidee“.

Der angedachte Parkplatz werde rund 500.000 Euro kosten, bestätigt Klinikumsvorstand Marco Woedl. Ein Parkhaus der gleichen Größe läge bei 3,5 Millionen Euro. Der Vorteil bei einem Parkplatz sei die „wesentlich schnellere Umsetzung“. Er wundere sich über die Behauptung, ein bewirtschaftetes Parkhaus sei finanzierbar, ohne dass dafür Belege vorlägen. Standfest geht indessen davon aus, dass die Parkgebühren die höheren Baukosten refinanzieren könnten. Zudem werde so die Zahl der „Fremd- und Dauerparker“ reduziert.

Bauherr des Parkplatzes sei nicht der Landkreis, sondern das Klinikum, betont Woedl. Die endgültige Entscheidung, ob ein Parkhaus oder ein Parkplatz entsteht, werde in der Verwaltungsratssitzung am 15. Mai getroffen. Wobei der Verwaltungsrat mit Kreisräten besetzt sei. Danach folge der Bauantrag an die Stadt, den wiederum der Stadtrat genehmigen müsse – oder eben nicht.

Landrat Thomas Eichinger konnte sich nicht äußern, da er bereits im Oster-Urlaub war.

Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Popcorn-Pauli ist ein Star
Popcorn-Pauli ist ein Star
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Fast komplett im Ohr verschwunden!
Fast komplett im Ohr verschwunden!
33 Künstler präsentieren in Holzhausen ihren Mut
33 Künstler präsentieren in Holzhausen ihren Mut

Kommentare