Romantisch und französisch

Mit französischer Bläsermusik vom beginnenden 20. Jahrhundert, zur Zeit der Parisreise von George Gershwin, beginnen am Freitag, 2. Juli, die 12. Landsberger Sommermusiken. Bis Sonntag, 4. Juli, will dieses Klassik-Festival mit abwechslungsreichen und außergewöhnlichen Darbietungen begeistern.

Dieses kammermusikalische Ereignis ist inzwischen zur festen Institution im kulturellen Leben Landsbergs geworden. Jedes Jahr spielen Mitglieder der Berliner und Wiener Philharmoniker ohne Gage. Bei den Osterfestspielen in Salzburg wählen die Musiker die Kompositionen aus, die sie gerne vortragen möchten. Hier schreibt ihnen kein Veranstalter vor, was zu spielen ist und somit kommen auch die Dinge auf das Programm, die kaum im gängigen musikalischen Repertoire der Ensembles ist. Zehn Musiker bringen beim ersten Konzert, am Freitag, 2. Juli, eine Bearbeitung von Georg Gershwins „Ein Amerikaner in Paris“. Da darf man gespannt sein. Für den ersten Festivaltag ist noch eine Uraufführung angesetzt. Komponist Dirk Michael Kirsch, ein Studienkollege des Oboisten Christoph Hartmann, der Mitglied der Berliner Philharmoniker und Mitbegründer der Sommermusiken ist, hat ein Septett für Oboe, Fagott und Streicher, extra für die Sommermusiken geschrieben. Der Samstag gehört den Kindern. Zu Modest Mussorgskys berühmtem Klassiker „Bilder einer Ausstellung“ tanzen die Eleven der Balletschule Beatrix Klein. Schauspieler Hans-Jürgen Schatz, begleitet dieses Konzert für Kinder. Am Sonntag gibt’s dann die „Kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart und Kompositionen von Felix Mendelssohn-Bartholdy, obert Schumann und Frederic Chopin. Wegen der ständig steigenden Nachfrage nach Karten haben die Verantwortlichen beschlossen, dieses Jahr kein Konzert im Rathausfestsaal stattfinden zu lassen. Mit Ausnahme des Kinderkonzertes im Stadttheater treten die Musiker in der Aula der Beruflichen Schulen Landsbergs auf. Liebevoll nennen die Berliner Philharmoniker sie ihre „kleine Philharmonie“. Karten sind im Vorverkauf beim KREISBOTEN am Roßmarkt, unter Telefon 08191/91630 erhältlich.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"

Kommentare