Romantische Nacht mit 17 Konzerten

Die „Nacht der Romantik“ rückt näher und mit ihr steigt die Vorfreude auf fünf Stunden Klassik-Genuss auf höchstem Niveau in 17 unterschiedlichen Darbietungen. Am Freitag, 23. Juli, heißt es in der Lechstadt ab 19 Uhr „Bühnen frei“ für große Chor- und Orchesterwerke, vielfältigste Kam­mermusik, solistische Kabinettstücke, Liedgesang, Lyrik-Rezitation, Percussion und eine Welt-Uraufführung.

Zahlreiche Komponisten, die man gemeinhin mit der ungemein fruchtbaren romantischen Musikepoche assoziiert, werden aufgeführt: Schubert, Mendelssohn, Grieg, Brahms und Bruckner, Puccini und Mahler, und natürlich Robert Schumann und Frédéric Chopin, die beide in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag hatten. Aber nicht nur diese bekannten Namen kommen zum Zuge. Eher selten zu hörende Werke bringt zum Beispiel die Har­- fenistin Kirsten Ecke mit, oder auch das junge Bläserensemble „Pentalliance“. Seine neuesten Entdeckungen hochvirtuoser, aber fast vergessener Oboen-Literatur hat auch Christoph Hartmann im Gepäck. Er spielt sie zusammen mit seiner Begleiterin Angela Gassenhuber – beide glänzten erst kürzlich zum wiederholten Mal bei den „Landsberger Sommermusiken“. Die Epoche der Romantik kommt auch in Wort und Bild zum Zuge. So wird Alexander Netschajew als Rezitator durch vier Programmeinheiten der Klassik-Nacht „wandern“ und die musikalischen Kostbarkeiten mit Lyrik von Heine, Eichen­dorff und vielen anderen reizvoll umranken. Im Neuen Stadtmuseum gibt es bis 1. August eine höchst sehenswerte Sonderausstellung „Romantische Landschaften“ mit hochkarätigen romantischen Landschaftsgrafi­- ken – die wertvollen Blätter entstammen einer Privatsammlung. Und wer derzeit mit offenen Augen durch die Stadt geht, begegnet immer wieder überlebensgroßen Schattenriss-Ge­stal­ten, die berühmten roman­- tischen Gemälden entsprungen zu sein scheinen – sogar bis ganz oben auf den Kirchturm von Mariä Himmelfahrt hat Franz Hartmann, Künstler aus Issing, seine Figuren anlässlich der Nacht der Romantik geschafft. Über die Vielzahl der Interpreten und die riesige Auswahl an klassischen Werken, die in der „Nacht der Romantik“ gespielt werden, informiert das gedruckte Programmheft, das im Eintrittspreis enthalten ist. Man kann es im Internet einsehen: www.landsbergerkonzerte.de. Karten für die „Nacht der Romantik“ gibt es für 27 beziehungsweise ermäßigt 18 Euro beim KREIBOTEN am Rossmarkt in Landsberg. Das Ticket ermöglicht den Zugang zu insgesamt 17 Einzelkonzerten zwischen 19 Uhr und 24 Uhr. Der KREISBOTE verlost für die „Nacht der Romantik“ 3x2 Eintrittskarten. Wer gewinnen will, sollte bis 16. Juli unsere Hotline 01378-26020503 (50 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz-Mobilfunkpreis ggf. abweichend) anrufen und das Stichwort „Nacht der Romantik“ nennen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechts­-weg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare