Der Landkreis auf Zelluloid

Rudolf Gilks Film über den Landkreis Landsberg

1 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
2 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
3 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
4 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
5 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
6 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
7 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.
8 von 13
Der Landkreis hat einiges an optischen Highlights zu bieten. Zu sehen sein werden die alle in Rudolf Gilks neuem Landkreisfilm, der im kommenden Frühjahr fertig sein soll.

Landkreis – Jeder in Landsberg kennt Rudolf Gilks Stadtfilme. Einen Landkreisfilm hat er noch nicht gemacht. Jetzt hat das Landratsamt bei Gilk einen in Auftrag gegeben. Wann er fertig wird? „Irgendwann im Frühjahr“, sagt der 72-Jährige. Eine Deadline gebe es nicht. „Das mag ich in meinem Alter nicht mehr so gerne.“

Seit Frühjahr bannt Gilk den Landkreis in bewegte Bilder. Eigentlich solle der Film 20 bis 30 Minuten lang werden, habe das Landratsamt gesagt. „Aber das krieg ich dreimal voll“, sagt Gilk. Er rechne mit rund einer Stunde.

Der rote Faden: die Jahreszeiten. Snowdance im Winter und Kreiskulturtage im Frühjahr für die Kultur. „Das schließt natürlich auch die Biergartenkultur mit ein“, lacht Gilk.

Das Inselbad oder auch waghalsige Kajakfahrer stehen für den Sommer. Trachtenfeste wie Leonhardiritt eignen sich für den Herbst. Oder auch für die heiße Jahreszeit wie beispielsweise die Stumme Prozession in Vilgertshofen: „Nebenan werden Socken verkauft und dann geht da der Christus durch. Das finde ich absolut faszinierend“, sagt Gilk.

Die Begeisterung des Filmemachers über den Landkreis ist deutlich. Er schwärmt von der Ammersee-Landschaft im Frühjahr und der klaren Luft, den historischen Anekdoten, die es zu den hiesigen Unternehmen zu erzählen gibt – denn die stehen neben dem Thema Politik auch im Drehbuch – und von den Menschen im Landkreis. Wie zum Beispiel dem Apfeldorfer, der ihm zum Thema Dialekt rechts und links des Lechs die jeweils typische Aussprache ins Mikro gesprochen hat. Bildung ist auch Thema – und damit die Schulen im Landkreis. Besonders hat es Gilk das Ammerseegymnasium angetan: „Die haben einen eigenen Ruderkurs!“

Natürlich darf das Sakrale im Landkreis vor dem Pfaffenwinkel nicht fehlen. „Aber ich mag‘s nicht, nur eine Kirche zu zeigen, sagt Gilk. Weshalb er das Dießener Marienmünster im Rahmen einer „Kräuterbuschenweihe“ eingefangen habe.

Gilks Filme sind besonders: Es geht nicht nur um Fakten, es menschelt auch. „Ich sehe die Sachen immer ein bisschen lockerer“, sagt der Regisseur. „Ich mag Spaß. Aber nur den, der niemandem wehtut.
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

5x2 Karten für das Phantom der Oper in Landsberg gewinnen
5x2 Karten für das Phantom der Oper in Landsberg gewinnen
Ein Sonderpreis für den Trommlerzug aus Apfeldorf
Ein Sonderpreis für den Trommlerzug aus Apfeldorf
Petition für barrierefreien Umbau des Kauferinger Bahnhofs
Petition für barrierefreien Umbau des Kauferinger Bahnhofs
Wenn die Omi mit der Post nach München fahren will
Wenn die Omi mit der Post nach München fahren will

Kommentare