Johnny Cash und Bossa Nova

Ein rüstiger Rentner rockt das Internet

+
Direkt aus dem Seniorenwohnheim sendet Hans Radau. Sein Sender „Radio Landsberg International“ liefert täglich Musik rund um die Uhr, darunter 14 Stunden „live“.

Landsberg – „Interkulturell und multilingual“. So bezeichnet Hans Randau die Musikvielfalt seines Internetradios „Radio Landsberg International“. Von Pop und Jazz, Folk und Weltmusik bis Country, Filmmusik und Klassik laufen dort non-stop Stücke aus allen möglichen Genres. Bewusst querbeet miteinander gemixt, bis zu 14 Stunden täglich „live“. Der 79-jährige selbst sitzt am Mikrofon und begrüßt seine Hörer in fließendem Deutsch, Englisch, Französisch und Ungarisch.

„Angefangen hat alles schon in den 70er Jahren“, erzählt der mehrfache Großvater. Damals unterrichtete Randau Englisch an der damaligen Landsberger Weststadtschule. Als leidenschaftlicher Musikliebhaber und -sammler verging für ihn damals schon kein Tag ohne Radiohören. Später zieht Randau für Job und Liebe nach Ungarn um und startet sein eigenes Webradio. Nach seiner Rückkehr nach Landsberg vor drei Jahren tauft er den Sender zu „Radio Landsberg International“ um und sendet seitdem rund um die Uhr aus seiner Seniorenwohnanlage.

„Vielleicht kann man es „easy listening“ nennen“, fügt der Rentner hinzu. Randau will Musikgenuss mit seinen Hörern teilen. Überflüssige Moderation und Werbeunterbrechungen hält er für Störfaktoren.

Mitten im Wohnzimmer steht sein „Studio“: ein kleiner Schreibtisch mit Computer, Kopfhörer und Mikrofon. Seit Jahrzehnten sammelt der Weltbummler Musik aus allen Kontinenten: eine bunte Mischung aus bekannten Klassikern und persönlichen Geheimtipps. Randau besitzt in seiner Playlist über 15.000 Titel in über 50 verschiedenen Sprachen und Dialekten.

Sein Sender ist auch eine Plattform für Hobbymusiker und unabhängige Newcomers, darunter auch einige Landsberger. Randau freut sich immer, Unbekanntes zu entdecken und aufzulegen. Die Musik muss ihm einfach gefallen. Und sein Geschmack ist grenzenlos. „Ich sehe mich als Weltbürger“, sagt er.

Seine „Hörerfreunde“, wie Randau sie liebevoll nennt, sind auf allen Kontinenten verteilt. Einige sind treue Hörer und schalten seit vielen Jahren ein. Manche hören sein Webradio sogar täglich zehn Stunden und mehr. Und mit einigen steht er bis heute in regelmäßigem Kontakt über Facebook und Skype.

„Ich habe Vieles erlebt mit dem Radio“, erinnert sich Randau: ein Hörer im Exil in den USA, der plötzlich vor seiner Tür steht, um sich für ein seltenes Heimatstück zu bedanken. Oder das Einschicken einer rührenden Schülerchoraufnahme aus dem tiefsten Pakistan durch einen US-Reporter.

Der Sender kann über www.tunein.com, www.radio.net und www.radiolandsberg.international gestreamt werden. 

Jamila Tazit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landsberg: 26-Jähriger bei Streit lebensgefährlich verletzt - Fahndung ergebnislos
Landsberg: 26-Jähriger bei Streit lebensgefährlich verletzt - Fahndung ergebnislos
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz weiter im Sinkflug
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz weiter im Sinkflug
Eching: Neue Entwicklung im Fall Ursula Herrmann
Eching: Neue Entwicklung im Fall Ursula Herrmann
Landwirtschaftsstudentin Katharina Nebe aus Penzing: »Es braucht junge Leute«
Landwirtschaftsstudentin Katharina Nebe aus Penzing: »Es braucht junge Leute«

Kommentare