Stelzer und Ratsherren gesucht

+
Jungs zwischen 15 und 18 aufgepasst: Als Ratsherren dürft ihr auf die große Bühne und mit dem Herzog tanzen.

Landsberg – Die Anmeldungen für das diesjährige Ruethenfest (17. bis 26. Juli) sind seit Sonntag abgeschlossen, hunderte Kinder warten nun gespannt, welches Kostüm, welche Rolle sie bekommen werden. Hinter den Kulissen des großen Kinderfests gehen die Vorbereitungen schon jetzt langsam in die Zielgerade.

„Wir sind mit der Zahl der Anmeldungen zufrieden“, meint Heike Neumeyer, 2. Vorsitzende des Ruethenfestvereins. Natürlich gebe es wie in den Jahren zuvor für die beliebtesten Gruppen wie Schweden, Panduren, Falken und Ruethenmädchen wieder mehr Anmeldungen als Kostüme, aber sie ist zuversichtlich, dass auch dieses Mal für fast alle Kinder eine gute Rolle zu finden ist. Es sei grundsätzlich besser, sich nicht auf eine Rolle oder Gruppe zu fixieren, damit die Enttäuschung nicht zu groß ist, wenn es aufgrund von Alter oder Größe nicht klappt. „Manchmal findet sich dann etwas ebenso Schönes, an das das Kind zuerst gar nicht gedacht hat.“

Die reguläre Kostümausgabe findet im März statt, nach den Osterferien gibt es dann die offene Ausgabe, in der auch die Kinder noch ein Kostüm finden können, die die Anmeldung verpasst haben, sich spontan noch zum Mitmachen entschlossen haben oder ihren Wohn- oder Schulort nicht in Landsberg haben. Der genaue Termin werde noch bekanntgegeben.

Keine Scheu

Unabhängig davon sind noch zehn besondere Hauptrollen zu vergeben: „Uns fehlen Jungen im Alter von 15 bis 18 Jahren, die die Rollen der Ratsherren übernehmen und mit dem Herzog tanzen“. Die Bewerber sollten keine Scheu vor einem Auftritt vor großem Publikum haben und bereit sein, zweimal pro Woche an den Tanzproben teilzunehmen. Die Anmeldung sollte baldmöglichst erfolgen, am besten per E-Mail unter info@ruethenfest.de.

Im wahrsten Sinne des Wortes „große“ Rollen gibt es auch noch beim Ruethenfestspiel, wie Inge Egger, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, erklärt. Die Stelzer bieten für alle interessierten Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren Schnupperkurse an, in denen das Laufen auf Hochstelzen ausprobiert werden kann. Wer daran Geschmack gefunden hat, hat die Chance, bei der diesjährigen Aufführung des Ruethenfestspiels „Licca Line“ mitzuwirken. Alle Infos und Termine zu den Workshops und der Anmeldung (bis 27.02.) auf www.ruethenfest.de.

Auch ein weiterer musikalischer Höhepunkt ist für 23. Juli (Donnerstag) geplant; was genau, möchten Neumeyer und Egger noch nicht verraten, nur so viel, dass der Eintritt frei sein wird. „Es ist viel Arbeit, aber wir freuen uns schon sehr“, meint Heike Neumeyer, und Inge Egger ergänzt: „Unser Wunsch ist, dass alles unfallfrei abläuft und dass das Wetter besser sein wird als vor vier Jahren“.

Patricia Eckstein

Meistgelesen

"Coole Gedanken" für Gut Mittelstetten
"Coole Gedanken" für Gut Mittelstetten
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"

Kommentare