"Sie sind die Allerwichtigsten"

+
„Herzlich willkommen“ hieß es am Samstag im Cineplex Penzing für alle KREISBOTEN-Zusteller. Rund 280 Austräger folgten der Einladung.

Penzing – Sie sorgen das ganze Jahr über dafür, dass der KREISBOTE zu den Lesern kommt. 350 Zusteller sind jede Woche bei Wind und Wetter im Landkreis unterwegs und verteilen rund 45.000 Zeitungen an alle Haushalte. Viele Schüler verdienen sich mit dem Job ihr erstes eigenes Geld, doch auch ältere Semester nutzen die Chance auf einen zusätzlichen Verdienst. Als besonderes Dankeschön lädt der Verlag seine fleißigen Austräger einmal im Jahr zu einem Kinotag ins Cineplex nach Penzing ein. Am Samstag war es wieder soweit.

Am Vormittag herrscht normalerweise noch Ruhe in dem repräsentativen kubischen Gebäudekomplex mit dem charakteristischen roten Vorbau vor den Toren Landsbergs. Doch an diesem Samstag füllten sich bereits ab zehn Uhr Parkplatz und Foyer des wohl modernsten Kinos der Region, das unter anderem wegen seiner Wohlfühlatmosphäre bei den Gästen beliebt ist.

Kino-Tag als Dankeschön

Rund 280 Austräger aus dem gesamten Landkreis hatten die Einladung des Verlags angenommen und waren mit zwei Begleitpersonen nach Penzing gekommen. Hier erwarteten sie zwei spannende Film aus dem aktuellen Programme, die in insgesamt vier Kinosälen gezeigt wurden. Jeder hatte also die Chance auf einen guten Platz. Doch bevor die Gäste sich in den bequemen Kinosesseln niederließen, gab es für alle Speis und Trank. Dazu schlüpften die Mitarbeiter der KREISBOTEN-Anzeigenabteilung in ungewohnte Rollen. Mediaberater Martin Geier sorgte für stetigen Nachschub an Leberkässemmeln, die Kolleginnen Nina Hunte und Sabrina Giesel schenkten an der Bar Sekt und Orangensaft aus.

Verlagsleiter Helmut Ernst bedankte sich gemeinsam mit Karl-Heinz Brand, dem Chef der KBV Vertriebs GmbH, für die geleistete Arbeit der Austräger. Denn die beste Redaktion und die schönsten Anzeigen nützen nichts, wenn sie nicht bei den Lesern ankommen. „Sie sind die Allerwichtigsten“, so Ernst an die Adresse der Zusteller. „Was Sie bei Wind und Wetter leisten, ist bravourös.“ Viele der Austräger verteilen nicht nur mittwochs die Wochenzeitung, sondern auch am Wochenende die Prospekte, die im KREISBOTEN-Verlag erscheinen. Deshalb sind Brand und seine Leute ständig auf der Suche nach Nachwuchs.

Rund 75 Prozent der KREISBOTEN-Austräger sind Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Deshalb nutzen Karl-Heinz Brand und seine Mitarbeiter zunehmend die sozialen Medien und den Nachrichtendienst WhatsApp für die Kommunikation mit ihnen. Darüber hinaus wird derzeit eine neue Software entwickelt, mit der die Träger schnell und unkompliziert über Anliefertermine und Zustellverbote informiert werden.

Rundum zufrieden mit dem Erfolg des zweiten Kinotages zeigten sich die Organisatoren von der Landsberger KREISBOTEN-Geschäftsstelle – übrigens bisher der einzigen im Verlag, die ein solches Event für ihre Zusteller veranstaltet. „Mit dem Cineplex in Penzing steht uns eine tolle Location zur Verfügung“, so Anzeigenchef Jörg Gramberg. „Und das Cineplex-Team hat uns bei den Vorbereitungen hervorragend unterstützt.“

Tatsächlich ist das Cineplex mehr als ein hochmodernes Kino mit 1360 Plätzen in elf Sälen, modernster Vorführtechnik, superbequemen Sitzen und extra viel Beinfreiheit. Es eignet sich als Veranstaltungsort für alles vom Seminar über die Produktpräsentation und die Firmenfeier bis hin zum Kindergeburtstag. Ein In-Door-Spielplatz mit Riesenrutsche gehört ebenso zur Ausstattung wie ein Tagungsraum, der bis zu 150 Gäste aufnehmen kann und über einen Digitalprojektor samt Leinwand, eine eigene Küche und einen separaten Zugang verfügt.

Dafür, dass das Publikum sich wohlfühlt, sorgt ein engagiertes Team um Theaterleiter Dominic Seidl und Cineplex-Vertriebsleiter Oliver Kühne. Die beiden wissen, worauf es ankommt. „Die Leute gehen dahin, wo sie sich emotional gut aufgehoben fühlen.“

Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Rational-Gründer Siegfried Meister ist heute verstorben
Rational-Gründer Siegfried Meister ist heute verstorben
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Acht Verletzte, 80.000 Euro Schaden
Acht Verletzte, 80.000 Euro Schaden

Kommentare