HSB ist fit für die Saison

In knapp drei Wochen starten die Heimerer Schulen Basket Landsberg in die neue Saison. Nachdem sich die Spieler zuletzt mit eigenen Trainingsmethoden fit gehalten haben, trommelt Sascha Kharchenkov derzeit seine Mannschaft zum ersten gemeinsamen Training für die neue Saison zusammen. In der Vorbereitungsphase muss Kharchenkov allerdings auf Fabi Kirchhoff verzichten. Dieser verabschiedete sich nach vielen schweren Prüfungen bis zum 1. Oktober in den Urlaub. Somit wird er leider auch zum Saisonauftakt in Dachau fehlen.

Dafür wird ein junger Spieler namens Igor Samsonov getestet. „Der 19-Jährige bekommt in den nächsten Wochen die Möglichkeit zu zeigen, dass er bereit ist für die Regionalliga“, so HSB-Manager Jürgen Flessner Eine weitere positive Nachricht kommt von Lukas Klocker. Das Landsberger Eigengewächs beendete gestern seinen USA-Aufenthalt und kann somit fast an der gesamten Vorbereitung mit dem Team teilnehmen. Inzwischen hat Jason Boucher zugesagt (siehe Seite 12 dieser Ausgabe). Damit ist noch eine Ausländerposition im Kader der HSB zu vergeben. Unterbesetzt sind die HSB Landsberg bisher noch auf der Centerposition. Einzig Kapitän Michi Teichner steht Trainer Kharchenkov als Center zur Verfügung, jedoch wird schon eifrig nach Verstärkung unterm Korb gescoutet. Die ersten Testspiele für das Kharchenkov-Team finden am 5. und 6. September statt. Die Telemotive München laden zu einem kleinen Vorbereitungstunier in der Halle an der Dachauer Straße ein. Unter anderem wird hier auch der SB München mit von der Partie sein, bei dem zuletzt Ex-Landsberger wie Xaver Egger und Marco Geidosch aktiv waren.

Auch interessant

Meistgelesen

Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Grundstein für Millionen-Investition
Grundstein für Millionen-Investition

Kommentare