Der Betrieb geht weiter

+
Über 45 Jahre ist das bestehende Gebäude der Wolfgang-Kubelka-Realschule alt. Nun soll es in den kommenden Jahren saniert und erweitert werden.

Schondorf – Gerade an einer Knabenrealschule sei die räumliche Ausbreitungsmöglichkeit pädagogisch von größter Bedeutung, so die „AG Bau“ der Wolfgang-Kubelka-Realschule. Deshalb soll die Schule nun in den Jahren 2015 bis 2017 saniert und erweitert werden. Insgesamt ist ein Erweiterungsbau mit Ganztagsräumen, Heizzentrale sowie eine Dreifachturnhalle geplant. Gemeinsam mit der Sanierung des bestehenden Gebäudes rechnet man beim Landkreis mit Investitionskosten in Höhe von 15,5 Millionen Euro.

Die von der Hochbaukommission des Landkreises beschlossene Variante sieht den Neubau einer Dreifachturnhalle im Norden des Schulgeländes, direkt neben der Bahnstrecke vor. Der Erweiterungsbau soll den Planungen zufolge durch eine Brücke im ersten und zweiten Obergeschoss an den Bestand angeschlossen werden. Der be- stehende Holzbau wird wohl zunächst erhalten bleiben. Der Bauablauf könne in „unabhängigen Bauabschnitten“ erfolgen, wodurch eine kostspielige Containerlösung nicht erforderlich wäre. 

Außerdem sei noch eine Erweiterung der Parkplätze an der Schulstraße sowie ein weiterer Zugang zur Schule über die Fahrradpromenade möglich. Von Seiten der Schule sieht man die pädagogischen Anliegen „in erfreulicher Art und Weise umgesetzt“. Jedoch wünsche man sich eine Begrenzung des Schulgeländes, beispielsweise durch einen Zaun, um „unangenehme sachfremde Nutzung durch Nichtschüler an Nachmittagen und Abenden“ zu verhindern. Außerdem soll die Pausenfläche Richtung Osten bis zum Holzbau hin vollkommen gepflastert werden, um für schlechtes Wetter gerüstet zu sein. Allerdings wäre hierfür eine Fläche von rund 3630 Quadratmeter zusätzlich erforderlich. Der Gemeinderat hat bereits im Februar zugestimmt, eine Fläche von rund 3200 Quadratmeter an den Landkreis abzutreten. 2000 Quadratmeter werden dabei kostenfrei übergeben, die restlichen 1200 Quadratmeter werden den Landkreis 230 Euro pro Quadratmeter kosten. 

Neue Schule? 

Ein Problem bei der Erweiterung der Wolfgang-Kubelka-Realschule stellt allerdings ihre zentrale Lage in Schondorf dar. Hermann Dempfle (Bayernpartei) sieht in der geplanten Sanierung daher nur „Flickschusterei“. Die Schule liege zu ungünstig im Wohngebiet und die neue Dreifachturnhalle mit öffentlicher Nutzung werde ein Park-Chaos verursachen, so die Argumente. Er beantragte deshalb in der jüngsten Kreisausschusssitzung, die geplante Sanierung zu den Akten zu legen und stattdessen eine neue Schule am Ortsrand zu errichten. Der Antrag wurde allerdings mit nur einer Gegenstimme von dem Gremium abgelehnt. 

Stattdessen beschloss man, an der geplanten Variante festzuhalten und diese umzusetzen. Dabei werde auch eine Dreifachturnhalle mit eingeplant, so der Beschluss. Der Landkreis wird die Baumaßnahme finanziell unterstützen. Man gehe grob von einer Förderung in Höhe von 25 Prozent der Gesamtkosten aus. Bei der Haushaltsplanung 2015 wurde deshalb von einer Fördersumme in Höhe von vier Millionen Euro ausgegangen.

Astrid Erhard

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"
Vier Neue am Vogelherd
Vier Neue am Vogelherd

Kommentare