Gegenverkehr in der Tiefgarage

Die Einfahrt wird auch zur Ausfahrt

+
An der Einfahrt der Tiefgarage Lechstraße wird es im dritten Abschnitt der Sanierung ganz schön eng werden, dann soll hier auch die Ausfahrt erfolgen.

Landsberg – Das Ende der Inselbad-Saison wollte man auf alle Fälle noch abwarten, jetzt kann’s endlich losgehen: Die umfangreiche Sanierung der Parkdecks C und D der Tiefgarage Lechstraße startet am kommenden Montag. Beide Flächen stehen dann monatelang nicht mehr zur Verfügung, was, so die Stadtwerke Landsberg, gerade in der Vorweihnachtszeit zu „Engpässen“ führen dürfte.

Rund 200 Stellplätze weniger wird es somit in der städtischen Tiefgarage während der Sanierung geben. Betroffen davon sind neben den Dauermietern der „Quartiersgarage“ im Untergeschoss (Parkdeck D) auch die vom Parkdeck C im Bereich der Ausfahrt. Sie sollen auf die nicht zu sanierenden Flächen ausweichen. Diese dürften im Normalbetrieb trotz der Baumaßnahmen auch für den restlichen Besucherverkehr ausrei- chen, sind sich Stadtwerke-Vorstand Norbert Köhler und sein Team sicher. Lediglich in der Vorweihnachtszeit rechnet er mit Engpässen und empfiehlt die „nur wenige Minuten“ entfernte Waitzinger Wiese als Ausweichmöglichkeit. Dort sei das Parken ohnehin „deutlich günstiger“.

Salz frißt sich durch

In den Stadtwerken geht man davon aus, dass die Tiefgarage Lechstraße „rechtzeitig zu Beginn der Inselbadsaison 2016“, also im Mai, wieder „komplett nutzbar“ sein wird. Bis dahin steht eine umfangreiche Sanierung an. So müsse zunächst der komplette, mit Streusalz belastete Beton an Stützen, Wänden und in den Böden abgetragen werden – mittels Höchstdruckwasserstrahler aus Spül-Lanzen und Robotern.

Bis zur Stahlarmierung werde abgetragen; sofern diese bereits vom Salz angegriffen sind, würden sie ebenfalls erneuert. An Boden und Decke funktioniere dieser Austausch „relativ einfach“, sagt Norbert Köhler, aufwändiger gestalte sich der Vorgang bei den Stützen. Während der Sanierung müssen sie mit zusätzlichen Abstützungen entlastet werden. Ein nicht unwesentlicher Teil der Sanierungskosten (1,1 Mio. Euro) entfalle auf diese Maßnahme.

Einfahrt wird Ausfahrt

Da über das Parkdeck C sowohl die Ausfahrt aus Tiefgarage als auch die Zufahrt in das Parkdeck F unter dem AWO-Gelände erfolgt, teilten die Stadtwerke Landsberg die Sanierung in drei Abschnitte auf. Während der ersten beiden seien die Ausfahrt aus der Parkgarage sowie die Zufahrt zu Deck F weiterhin möglich. Im dritten Bauabschnitt indes muss das Parkdeck C komplett gesperrt werden. Die Ausfahrt erfolgt während dieses Zeitraums voraussichtlich über die linke Einfahrtsschranke.

Toni Schwaiger

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre
Neue Könige der Gesellschaft?
Neue Könige der Gesellschaft?
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges

Kommentare