»Im Herbst werden wir fertig«

Die Schlossberggarage soll bedeutend früher fertig werden

+
Deck A ist schon fast fertig: Die Schlossberggarage Landsberg soll bedeutend früher fertig werden als geplant.

Landsberg – Welch ein Jubel! Die Schlossberggarage wird früher fertig. Bedeutend früher, betonen Oberbürgermeister Mathias Neuner und Stadtwerkechef Norbert Köhler. Als Datum nennen sie „Herbst“ – weniger der kalendarische Beginn, eher später. Aber dennoch deutlich vor dem vertraglich festgelegten Termin Mitte Januar 2019. Genau könne man sich aber noch nicht festlegen, betonen Neuner und Köhler. Denn auch die Witterung spielt eine Rolle.

„Die ausführende Firma arbeitet so effektiv, dass das Projekt zügig fertiggestellt werden kann“, erklärt Dr. Klaus Grießbach vom zuständigen Ingenieurbüro. Der Bautrupp von 45 Mann sei offensichtlich begeistert bei der Arbeit und hochmotiviert. Man habe ja den Vertragsabschluss auch bewusst mit einer Erfolgsprämie für einen Abschluss vor dem Christkindlmarkt verbunden, erläutert Neuner.

Deck A ist eigentlich schon fertig: Fahrbahn betoniert, Seitenwandschutz, neu gestrichen. Jetzt fehlt nur noch die vierfache Fahrbahnbeschichtung. Und die LED-Lampen, die im sanierten Parkhaus für mehr Licht sorgen werden. „Wir werden mit diesem Deck bis Mitte August fertig“, rechnet Grießbach. Das Parkhaus früher zu öffnen, sei keine Option: „Die Verkehrsführung wäre extrem kompliziert.“ 

Deck B muss noch fertig betoniert und beschichtet werden.

Deck B steht fast vor der Vollendung. Ein kleiner Teil der Fahrbahn – insgesamt sind es 6.000 Quadratmeter – muss am Donnerstag noch betoniert werden, bevor auch hier die Beschichtung kommen kann. Auch die Ausfahrt, in der statt einer Zeile eine Rinne eingebaut wurde, wird am Donnerstag betoniert. Alle Betonarbeiten werden dann abgeschlossen sein.

Aber jetzt kommt der unberechenbare Verzögerungsfaktor Witterung ins Spiel. Ist es draußen „dampfig“, dauert es länger, bis der Beton so trocken ist, dass auch Deck B beschichtet werden kann. „Dann müssen wir eventuell drei Wochen warten“, sagt Grießbach.

Auf Deck C, das 2011 saniert wurde, steht nur Saubermachen an. Durch die Durchschüsse im Deck darüber sind Unmengen von Schlamm nach unten gelangt. Der muss raus und dann wird alles trockengeblasen. Die Beschichtung auf Deck C weise aber leichte Schäden auf, sagt Grießbach. Sind es zu viele oder die „Löcher“ zu groß, wird auch Deck C komplett neu beschichtet.

Und auf Deck C steht das Großreinemachen an.

Diese Beschichtung verhindert, dass Salzwasser eindringt und die tragenden Stahlkonstruktionen – wie geschehen – beschädigt. Das habe man früher einfach nicht gemacht, meint Köhler. Damals – die Garage ist am 1. April 1993 eröffnet worden – habe man auf eine Dauerhaftigkeit von 20 Jahren gebaut, jetzt seien es 50. Auch das Gefälle der Garage war nicht ausreichend. „Vor 20 Jahren war ein Gefälle in Tiefgaragen nicht vorgeschrieben“, erläutert Grießbach das Manko. Die jetzigen Probleme seien somit „hausgemacht“.

Mit einer Bauzeit von sieben Monaten – wenn alles Ende Oktober fertig werden sollte – wäre die Sanierung schnell über die Bühne gegangen. Die Lärmbelästigung durch Kompressoren war zwar enorm, wurde aber seitens der Stadtwerke nach einem kleinen Schubs von Neuner mit einer Lärmschutzwand vor dem Gebäude gegenüber der Ausfahrt verringert. „Und der Raum ist jetzt schön“, betont Köhler freudestrahlend im hellen Deck A.

Zur Eröffnung wird es ein Fest geben, sagt Köhler. Natürlich in der Garage. Wer will, kann sich aber einen ersten Eindruck schon in der langen Kunstnacht verschaffen. Wenn unter dem Motto „Raum – Licht – Klang“ ein Flügel seinen Platz in den ‚heiligen Hallen von Deck A‘ finden wird.

Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

5. Dezember: Booster-Impftag im Landkreis Landsberg
Landsberg
5. Dezember: Booster-Impftag im Landkreis Landsberg
5. Dezember: Booster-Impftag im Landkreis Landsberg
Morgen ist Booster-Tag im Landkreis Landsberg
Landsberg
Morgen ist Booster-Tag im Landkreis Landsberg
Morgen ist Booster-Tag im Landkreis Landsberg
5.400 Maß Bier an einem Tag
Landsberg
5.400 Maß Bier an einem Tag
5.400 Maß Bier an einem Tag
Gefährlicher Vandalismus an der Fußgängerampel
Landsberg
Gefährlicher Vandalismus an der Fußgängerampel
Gefährlicher Vandalismus an der Fußgängerampel

Kommentare