Wegen Sekundenschlaf

+
Mehrere Stunden war die A96 Richtung München am Donnerstag gesperrt: Nach einem Unfall mit einem Sattelzug musste die Fahrbahn von Gemüse und rund 600 Liter Diesel gereinigt werden.

Windach – Gemüse und 600 Liter Diesel auf der A96: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein 34-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug kurz nach der Anschlussstelle Windach nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die Autobahn musste in Fahrt­richtung München für mehrere Stunden gesperrt werden.

Weil der 34-Jährige nach eigenen Angaben während der Fahrt kurz eingeschlafen ist, kam er gegen 0.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Windach und Schöffelding nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit der Betonleitwand und prallte ungebremst gegen einen dahinter befindenlichen Baum.

Gemüse und Diesel auf der Autobahn verteilt

Durch die Wucht des Aufpralls brach die vordere Ladewand des Sattelaufliegers und ein Großteil des geladenen Gemüses verteilte sich auf der Fahrbahn. Der Fahrer selbst konnte sich, laut Pressesprecher der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck Heinz Angermeier, durch einen kleinen Spalt selbst befreien. Während der Bergungsmaßnahmen habe sich aber herausgestellt, dass aus dem beschädigten Fahrzeugtank etwa 600 Liter Diesel ausgelaufen sind. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 120.000 Euro, so Angermeier. Für die Bergungsarbeiten musste die A96 in Richtung München komplett gesperrt werden. Der Rückstau im morgendlichen Berufsverkehr ging zeitweise bis über die Anschlussstelle Landsberg-West hinaus.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Keramik unter strahlendem Sonnenschein
Keramik unter strahlendem Sonnenschein

Kommentare